Poll

Tät'ich?

In 'nem richtigen Beruf!
3 (15%)
Schüler_in
3 (15%)
Student _in
8 (40%)
Auszubildend_e_in
3 (15%)
Wieher, wieher!
3 (15%)

Total Members Voted: 20

Author Topic: Berufe !?  (Read 25142 times)

Offline Lilly

  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 518
  • Pegasus - Bändigerin
Re: Berufe !?
« Reply #15 on: July 25, 2012, 07:20:26 pm »
@Nachtschimmer: Na ja, der Feminismus an der Uni Wien ist ja schon fast ein bisschen amüsant... Alleine wenn man sich über die Inskribtion informieren will, steht da "Mensch geht zum Zulassungsbüro...". Anscheinend sind auch die ProfessorInnen bei Geschichte und Co sehr auf Gegendere bedacht.
Da bei der FH bei der ich mich beworben habe, fast 70% der Bewerber vorher Publizistik studiert haben, hab ich sehr viel Schlechtes gehört. kommt wohl immer auf den Typ Mensch an wie man mit bestimmten Gegebenheiten zurecht kommt.
Auf jeden Fall vielen Dank :). Ich bin mir sicher, dass du deinen Weg findest, schließlich hab ich dich als sehr selbstbewussten, zielstrebigen Menschen kennengelernt. noch dazu finde ich es bewundernswert wie viel Begeisterung und Überzeugung du für deinen Berufswunsch mitbringst.

@Metaphor was darf man denn unter "Szenografie" verstehen? Praktisch Dramaturgie? Bitte klär mich ungebildetetes Etwas auf.

Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Berufe !?
« Reply #16 on: July 25, 2012, 09:05:08 pm »
Menno, was es im Norden alles gibt.... Wir haben hier im Süden ja kaum Auswahl  :drop:

Also, ich studier momentan "Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung" an der Uni Regensburg ( mit 2. HF Kunstgeschichte). Ist ganz okay. Mit einer Akademie natürlich nicht zu vergleichen, aber dafür hab ich noch ein Hauptfach, mit dem ich noch etwas anfangen könnte, wenn es mit der Kunst nichts wird.

Was mach ich danach? Freischaffende Kunst, Lehramt (was für mich aber letzte Option ist), Museumspädagogik, Alles rund ums Museum, Design, Illustrationen... Das Ganze ist recht weit gefächert. Trotzdem möchte ich nach dem Bachelor Studium noch den Industriedesigner als Zweitstudium machen - einfach weil ich Industriedesign mega finde und man theoretisch danach Modedesign als Master studieren kann.
Dauert noch eine Weile  :meh: aberdas ist okay. Mir fehlen leider schon 2 Semester vom alten Studiengang (Biomedical Engineering), weswegen ich etwas im Rückstand bin. Blöd gelaufen, aber das passiert. Ich kenn viele, die mit 23 nochmal studieren oder überhaupt erst mit dem Studium anfangen.
Ist insofern vielleicht gar nicht zu blöd, da man vor allem im künstlerischen Umfeld in jungen Jahren gar nicht ernst genommen wird (auch wenn man über Farbe Geschichte etc etc 100 mal mehr weiß)... Klar, Kunst und Design wächst aus Erfahrung. Designer mit 23 werden nicht eingestellt dank mangelnder Erfahrung und pipapo.  :roll:

Nun, aber ich werde -wies aussieht - meinen Bachelor gar nicht auf 6 Semester machen können. Das is so nervig, da sich immer alle meine Kurse überschneiden *jammer* oder so blöd liegen, dass ich 3-4 h dazwischen frei hab - wäre toll, wenn man nicht gerade jeden Tag 2-3 Stunden zum Pendeln hätte... Somit fallen allgemein schon ein paar Kurse weg. (ich fahr auch nicht wegen 1,5 h Vorlesung rein - da bin ich 5h für unterwegs.... da studier ich fast lieber ein Semester länger)


Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4469
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Re: Berufe !?
« Reply #17 on: July 25, 2012, 09:21:50 pm »
[...]Ich kenn viele, die mit 23 nochmal studieren oder überhaupt erst mit dem Studium anfangen. [...]

Wenns bei mir rundläuft, fange ich mit 30 an... :D Unsere Shiva fing mit 24 an. Also keine Panik :)
Meds or Madness?
________________________________


Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Berufe !?
« Reply #18 on: July 25, 2012, 09:27:55 pm »
Ja, das ist eigentlich normal, die wenigstens fangen mit 19/20 an (wie es bei mir der Fall).....

Ich kenn auch keinen, der SO jung ist wie ich ... Ausser ein paar Lehrämtler. Persönlich mein ich :D

Offline Lilly

  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 518
  • Pegasus - Bändigerin
Re: Berufe !?
« Reply #19 on: July 25, 2012, 11:29:36 pm »
Hach ja,eine Bekannte von mir wird heuer 21 und macht grad ihren Bachelor (Konzertfach Cello) fertig. Und da frag sich noch einer, warum ich mir mit 19 so alt vorkomme ^^

Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Berufe !?
« Reply #20 on: July 26, 2012, 06:59:15 am »
Das ist doch verrückt... Irgendwie... Mit 22 spätestens voll im Berufsleben mit Abschlusss etc.

Gibt Leute, die nennen sowas toll.

Meine Meinung zu Alter etc hat sich zu dem Zeitpunkt geändert, wo ich keine 2 Wochen zwischen Abi und Studium hatte.... Ausserdem, nachdem wir soundso bis 67/70 arbeiten müssen (und danach tot umfallen), ist es vielleicht gar nicht soooo schlimm später mit dem "richtigen Arbeiten" anzufangen...

Leidige Thema ist eben das Geld. Ich weiß gar ned, warum viele Menschen das so toll finden und nur das Bild des saufenden Partymachenden sonstnichwas im Kopf haben. Meinte letztens auch einer so: Woah, studieren ist doch geil, würd ich nur noch wegen den Studentenpartys! (Anm.: diese Person hat im Leben noch nicht studiert, und kennt meines Wissens nach auch nich so viele Studenten)
Und ich denk mir so: Wtf, willkommen in der Realität, die sieht ein bisschen anders aus. Etwas zu viel American Pie geschaut???!!! Ich bin zwar auch oft und gerne furt, aber eigentlich haben die meisten Studiengänge gar keine Zeit, ausser man lässt das Studium etwas schleifen.
Ja, ich gestehe, ich finde Studieren gar nicht so toll. Man hat kein Geld und die ganze Zeit geht fürs Studium drauf. Ich war die letzten Wochen wirklich nur damit beschäftigt, zu Malen und zu Schlafen oder in der Bib zu sitzen und zu forschen. In anderen Studiengängen läuft es theoretisch ja nicht anders, da kommen dann statt Bilder Matheaufgaben dazu...
Wenn Semesterferien sind, darf man schauen, an irgendwelche (teilweise unterbezahlten) Jobs zu kommen, damit man sich Studiengebühren, Bücher etc leisten kann.... Während dem Semester kommt man zu nichts, weil man entweder mit Hausaufgaben, Hausarbeiten o.Ä. beschäftigt ist ... Und gerade denke ich an meine Kommilitonen, die zum Studium noch dazu nebenbei irgendwie 3 Minijobs machen müssen (oder Bafög beziehen), um überhaupt in ihrer Studentenstadt leben zu können. Das erspar ich mir doch lieber mit dem Pendeln, auch wenns Zeit zu Zeit aufregt.
Das musste mal irgendwie raus  :P ... Da beneide ich meinen Bruder schon um seine Ausbildung (fängt bei 600€ oder mehr an). Aber dasgibt es eben in die Richtung, die ich mal gehen möchte, nichts.

Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Berufe !?
« Reply #21 on: July 26, 2012, 11:49:03 am »
Also, die Mami-&Papikinder sind halt die Bonzenkids. Die, wo auch schon mit 18 ein Scheiß Cabrio in den A**** gesteckt bekommen. Das sind aber die wenigsten.

Die meisten finanzieren sich das Ganze mit Bafög... Einige kommen tatsächlich damit aus, allerdings musst du dafür wirklich arm wie eine Kirchenmaus sein und mit 7% Zins DANACH irgendwann auch nicht so der Hit - ich bekomm soundso kein Bafög, aber ich kenn halt die Probleme meiner Kommilitonen damit. Nur Stress etc, vor allem ist diesen Leuten egal, ob deine Eltern dich finanziell unterstützen oder nicht. Ich kenn auch genug Leute, die schon geklagt haben ( Eltern, damit die Unterhalt zahlen). Hört sich immer alles schöner an, als es tatsächlich ist.

Und ich hab halt das Pech, das ich mir das Studium selbst finanzieren muss - demnächst steht zum Beispiel ein Airbrush Set und Grafiktablett an  :roll:. Professionelles, versteht sich.

Ich kenne in meinem Umfeld fast nur Studenten, die nebenbei noch richtig viel arbeiten müssen... Oder eben Bafög bekommen.

Mir wärs anders ja auch lieber :P

Offline Evil_Plushie

  • Plüschtiertherapeutin
  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 545
  • Who shot that arrow in your throat?
Re: Berufe !?
« Reply #22 on: July 26, 2012, 01:02:07 pm »
Die meisten finanzieren sich das Ganze mit Bafög... Einige kommen tatsächlich damit aus, allerdings musst du dafür wirklich arm wie eine Kirchenmaus sein und mit 7% Zins DANACH irgendwann auch nicht so der Hit - ich bekomm soundso kein Bafög, aber ich kenn halt die Probleme meiner Kommilitonen damit. Nur Stress etc, vor allem ist diesen Leuten egal, ob deine Eltern dich finanziell unterstützen oder nicht. Ich kenn auch genug Leute, die schon geklagt haben ( Eltern, damit die Unterhalt zahlen). Hört sich immer alles schöner an, als es tatsächlich ist.

Letzteres steht mir nächstes Jahr wohl auch bevor. Von meinen Eltern muss ich mir keinen Cent an Unterstützung erwarten. Großartig arbeiten kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht. Man freut sich. :p


Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Berufe !?
« Reply #23 on: July 26, 2012, 01:38:44 pm »
Die meisten finanzieren sich das Ganze mit Bafög... Einige kommen tatsächlich damit aus, allerdings musst du dafür wirklich arm wie eine Kirchenmaus sein und mit 7% Zins DANACH irgendwann auch nicht so der Hit - ich bekomm soundso kein Bafög, aber ich kenn halt die Probleme meiner Kommilitonen damit. Nur Stress etc, vor allem ist diesen Leuten egal, ob deine Eltern dich finanziell unterstützen oder nicht. Ich kenn auch genug Leute, die schon geklagt haben ( Eltern, damit die Unterhalt zahlen). Hört sich immer alles schöner an, als es tatsächlich ist.

Letzteres steht mir nächstes Jahr wohl auch bevor. Von meinen Eltern muss ich mir keinen Cent an Unterstützung erwarten. Großartig arbeiten kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht. Man freut sich. :p



Oh je du Arme  :( Das mit Bafög ist echt schlimm.... Einer Freundin haben sie es letztens grundlos gestrichen - das hat Gott sei Dank ein sozialer Dozent mit gekriegt und jetzt ist sie an der Uni als SHK angestellt.
Btw, Kindergeld zumindest sollte dir zustehen...

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Re: Berufe !?
« Reply #24 on: July 27, 2012, 02:29:43 am »
Weil ich müde bin, aber doch noch kurz hier, und's bis morgen bestimmt vergessen habe, nochmal hierher zu kommen, schreib' ich nur ein kurzes Update.

Petri Heil, ich habe heute Post bekommen und einen Fisch gefangen: Ich bin zum Studium zugelassen.

Leidige(s) Thema ist eben das Geld.

Du sagst es.

Ich habe mich heute mit der unerfreulichen Wisschenschaft der Studienfinanzierungsmodelle beschäftigt.
Bei mir sieht's da ganz ähnlich aus, wie bei Plushie: Meine Eltern werden mich nicht unterstützen, BAföG wird nicht reichen, um die Kosten für's Studium zusätzlich zu Lebenserhaltungskosten zu decken.
Es ist fraglich, ob ich hilfreich werde jobben können, da's (abgesehen von eventueller zeitlicher Engpässe) meine körperliche Doppelbelastbarkeitsgrenze sprengen könnte.
In diesem Moment freue ich mich wenig, mit Niedersachsen eins der einzigen zwei Bundesländer zu bewohnen, die Studiengebühren verzehren. Mitsamt Semesterbeiträgen 820,48,- €, übrigens, in meinem Fall. Eventuell/Voraussichtlich kann ich mich darauf freuen, BAföG mit einem Studienbeitragsdarlehen zu kombinieren, wovon letzteres offenbar Zinsen beinhaltet. Die 184 € Kindergeld sind da keine größte Hilfe.

Man merkt, meine wirkliche Euphorie über den Beinahe-Gewinn kommt noch nicht wirklich durch. Ich fühle mich eher besorgt und ziemlich überfordert.

Ich freue mich schon meine halbe Schullaufbahn lang auf's Studium (wobei mir sagenumwobene Parties ziemlich egal sind :lol:), "sehr soziale Darlehensformen" schlagen mir aber bereits jetzt schon auf's Gemüt und locken stückweise Zynismus hervor. Ich bin direkt von der "Ich weiß nicht, ob ich mich über meine elf Punkte freuen soll, weil's noch nichts Definitives bedeutet"-Stimmung direkt in der finanziellen-Ruin-Stimmung gelandet.

Andere Anmerkung: Meine Kulturwissenschaftsstudentenfreunde haben übrigens in ihrem Studium massenhaft Freizeit, und könnten locker jobben (wenn sie es müssten). :Òó:
Ich denke aber, es ist davon auszugehen, dass in meinem Stundenplan weniger Zeit bleibt, weil er viel, viel, viel mehr an echter praktischer Arbeit orientiert ist, meine ich. 

Was ja alles so super wäre, wenn's nicht augenblicklich so niedersächsisch-niederschlagend wäre. ._.


@Lilly: Ich begrenze meine unglaublich deskriptive Zusammenfassung von Szenografie (diverse Male haben Leute schon "Xenografie" verstanden <.<) für den Moment mal auf "Bühnenbild in größerem Rahmen". :) Interdisziplinäre Inszenierung im Raum. :nod:
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Re: Berufe !?
« Reply #25 on: July 27, 2012, 09:53:22 pm »
@Metaphor: flaxen = flachsblond ;-)


Ich selbst beginne mit dem Studium, wenn es schnell geht, mit 28, 29, was nicht auffallen würde, weil ich immer um sieben Jahre jünger geschätzt werde^^... Natürlich zähle ich damit nicht mehr zu den jüngsten, aber ich bin ehrlich: Mit 19, 20 wäre ich für ein Studium noch nicht reif genug gewesen... Da war ich noch zu chaotisch und undiszipliniert, was schlechte Vorraussetzungen für den harten Weg eines Studiums gewesen wäre... Abgesehen davon, dass ich da weder den Plan hatte das Fachabi zu machen noch überhaupt zu studieren...
Auch heute fühle ich mich als sei ich nicht dazu, naja, prädestiniert ein Studium zu machen... Bei uns zu Hause hieß es: Mach die mittlere Reife und eine betriebliche Ausbildung... Sowas wie Abi und Studieren wäre uns niemals in den Sinn gekommen, das ist was für die ganz Klugen und die Bonzens... Außerdem ist es bei mir auch schwierig, weil ich Erwachsenen-ADS habe und eine auffällige Rechenschwäche... Auf Dyskallkulie sollte ich mich auch noch testen lassen, aber ich will die Wahrheit eigentlich gar nicht wissen... Ich gestehe auch, dass mir das Studium auch wichtig ist um mich davon zu distanzieren sozialer Abschaum zu werden... Ich bin (war) eine Teenie-Mutter, meine Mutter ist eine alkoholabhängige Borderlinerin, meinen Vater kenne ich nicht... Deshalb sagt man mir die Bestimmung nach ein schwerer Sozialfall zu werden... Aber ich sehe nicht ein, warum ich trotz schwieriger Vorausetzungen nicht die gleichen Chancen haben sollte...

So, jetzt bin ich wieder völlig abgewichen und weiß gar nicht mehr was ich eigentlich wirklich schreiben wollte... Sorry... :P

Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Re: Berufe !?
« Reply #26 on: July 27, 2012, 11:06:53 pm »


So, jetzt bin ich wieder völlig abgewichen und weiß gar nicht mehr was ich eigentlich wirklich schreiben wollte... Sorry... :P

Vielleicht wolltest du dich ja nur mitteilen?


Mitteilen? Ja vielleicht... ;-)

Aber die Hauptursache, beruflich was "richtig geiles" zu machen, war der böse 25. Geburtstag... Ihr wisst schon, die Hälfte von 50... Die Hälfte der 20er ist vorbei, heißt nicht mehr Anfang 20, sonder Mitte 20, gaaanz schlimm :-P
Ich hatte eine Art Midlife Crises, dachte an meinen (irgendwann) 40ten Geburtstag und wie ich dann feststellen werde, dass jüngere Leute mehr erreicht haben als ich in den mittleren Jahren... Und dieses Nachsehen wollte ich später nicht haben...

Es gibt viele Leute, die studieren wollen, aber diese Vorstellung nicht anpacken, weil sie denken sie seien schon zu alt (also die Mitt- bis Ende 20er)... Mir ist es mit dem Alter relativ latte... Das, was man bereut nicht früher getan zu haben, das tue jetzt ;-)


Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4469
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Re: Berufe !?
« Reply #27 on: July 28, 2012, 01:31:14 pm »
Millicent, wir haben mehr gemeinsam als ich dachte, wie ich sehe.  Was die "Vorbestimmung" angeht siehts bei mir doch sehr ähnlich aus und ich freue mich den ganzen Menschen irgendwann schön den Mittelfinger zu zeigen.
Meds or Madness?
________________________________


Offline Sh|va

  • The Pirate Cap'n
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1216
Re: Berufe !?
« Reply #28 on: July 28, 2012, 01:39:49 pm »
Manchmal braucht es eben erst Zeit und gewisse Erfahrungen, bis man seinen Weg findet.

Ich sagte früher auch immer: "Im Büro, ich? Niemals". Dadurch dass ich durch körperliche Einschränkungen leider auch ein bisschen dazu gezwungen wurde, macht mir meine Arbeit heute aber trotzdem Spass, was ich nie für Möglich gehalten hätte.

Ich hab mich mit 16 auch noch nicht reif für's Berufsleben gefühlt, deshalb hab ich dann auch erst mal noch mein Fachabi gemacht und ich glaub auch, dass es gar nicht das Schlechteste is, erst zu studieren, wenn man etwas älter ist und in gewissen Dingen einfach schon so seine Erfahrungen hat.

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Re: Berufe !?
« Reply #29 on: July 29, 2012, 07:25:02 pm »
Ach, in meiner Familie studiert(e) auch keiner, die Hälfte meiner genetischen Veranlagungen kenn' ich nicht mal, und ich bin absolut dafür, sämtlichen angeblichen Schicksalsträchtigen Veranlagungen den Mittelfinger zu zeigen! *Mit in's Boot setz*

Übrigens war eine meiner Mitbewerberinnen (für's Hauptfach Kostüm) 31 Jahre alt, Mutter einer 13-jährigen Tochter, ausgelernt und bereits lange berufstätig als Kostümschneiderin.
Ich gehe mit ziemlicher Sicherheit davon aus, sie auch im Studium wiederzusehen, die hatte es echt drauf. ;) Übrigens, wenn dich das aufheitert, flachsblonder Tausendfüßler (;D) :
In der Tat waren die Prüfer ziemlich angetan und sagten, mit Studenten-Müttern hätten sie, aufgrund der vorhandenen Organisationsfähigkeit dieser, die besten Erfahrungen gemacht. *g*
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln