Author Topic: Was mache ich aus dieser Freundschaft?  (Read 3004 times)

Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« on: March 17, 2012, 12:10:09 pm »
Hey ihr Ratten,

ich möchte ganz outspoken, über ein persönliches, privates Thema reden und mich interessiert wirklich, was eure Mahnung dazu ist, Ratschläge usw... Im voraus danke für's Lesen...

Nun gut, ich wohne erst seit ca. 3, 5 Jahren in Niedersachsen... Die erste Freundschaft war, ich nenne sie Alice (ist ihr Lieblingspseudonym), sie ist 2,5 Jahre älter als ich und ich mochte sie auf Anhieb... Sie mich auch, wie sie mir schrieb... Wir hatten Anfangs uns selten gesehen, weil sie im Ausland gearbeitet hat... Es hat sich alles gut entwickelt, eine Freundschaft ist entstanden und mir liegt was an ihr, weil sie mit Abstand, nun ja, die coolste ist von den Frauen, die ich bisher hier kennengelernt habe... Und ich zeige ihr das auch...

Nun, mittlerweile kommt immer weniger zurück und ihr Verhalten verletzt mich ziemlich! Sie hat bisher immer sehr wenig Zeit gehabt und ich hatte Verständnis... Seit ich mit meinem neuen Partner zusammen bin und deshalb nach Hannover zog (wohne jetzt ganz in ihrer Nähe(sie ist als auch wieder in D)) fällt mir auf, dass ich ihr hinterrennen muss... Letztes Jahr im Juni wurde sie 29, ich bin durch die ganze Stadt getingelt, habe Geschenke im Wert von 50 Euro investiertund mir Tage davor Gedanken darüber gemacht, habe sie an ihrem B-Day nach ihrer Arbeit abgefangen und auf ein Drink eingeladen... So lernte sie auch meinen Partner kennen, der mittlerweile nicht mehr von ihr hält, und eins der Gründe ist: Ich habe im Dezember Geburtstag und wurde 27... Ich sagte Alice zwei Wochen zuvor Bescheid, dass sie sich das Wochenende frei nehmen soll... An meinem B-Day bekam ich zig Geburtstagsgrüße, nur nicht von ihr... Gut, ich habe mich dann von mir aus gemeldet, per SMS... Sie schrieb, dass sie mich schon nicht vergessen hätte, gratulierte mich kurz mit der Entschuldigung im nächsten Moment, dass sie das Wochenende leider verplant sei... Wow!! Sie hat nicht angerufen oder hat mich gar mal besucht bei mir zu Hause... Ich will erwähnen, dass meine Wohnung auf halber Strecke zwischen ihrem Zuhause und ihrer Arbeit liegt... Aber in dem halben Jahr, in der ich in Hannover wohne hat sie mich nicht einmal besucht, nicht einmal... In meinem Bekanntenkreis und bei meinem Partner ist sie schon unten durch wegen ihrem Verhalten, aber ich, nun ja, ideale sie manchmal immer noch, versuche ihr Verständnis und Zeit zu geben... Sie entschuldigte sich, sie könne mich in den folgenden Tagen nicht besuchen, weil eine Depression sie zu schaffen machte... Ging aber am nächsten Abend mit einem Kumpel auf ein Mittelalter-Weihnachtsmarkt... Hm, ich erwähne, ich hatte Geburtstag :-(

Alice schrieb mir im September eine SMS, weil sie kurz vor einer OP stand, die Arme, die sich immer Kinder wünschte, hatte eine Eileiterschwangerschaft... Ich habe nach 9 stündiger Arbeit 25 km Fahrradweg auf mich genommen, um ihr beizustehen... Ich habe total geweint wegen ihrem Kummer, habe ihr gesagt, dass ich da bin wenn sie mich braucht, habe ihr Geschenke mitgebracht... Wenn mir was zustoßen würde, würde ich nicht einmal mehr wollen, dass mein Partner Alice kontaktiert, weil ich mir die Enttäuschung sparen möchte, weil sie ja wahrscheinlich eh nicht kommen würde...

Fakt ist, ich habe sie in einem Jahr nur 3 bis 4 gesehen, ich frage nach ihrer Zeit, ohne mich aufzudrängen, aber sie ist immer verplant... Mit Freunden, wie mir die stetig aktuellen Bilder auf Facebook zeigen... Bei Facebook muss ich tagelang auf eine Antwort meiner Nachrichten warten, ihren Freundinnen von der Arbeit (sie sie ja wegen der Arbeit ja jeden Tag sieht) antwortet sie immer sofort...

Ganz ehrlich, ich bin mir nicht sicher, ob sie noch an einer Freundschaft mit mir interessiert ist... Ich sah sie das letzte Mal vorletztes Wochenende, da habe ich sie zufällig getroffen, wir haben geredet, Bubble Tea getrunken und sie fragte, ob ich Freitag Abend mit ins "Rockhaus" wollte... Sie hatte natürlich wieder in letzter Minute abgesagt, ich befürchtete es auch...

Ich habe den Eindruck, sie freut sich mich zu sehen, aber es kommt nicht viel von ihr... Ich warte gerade wieder darauf, dass sie auf Facebook antwortet, es kommt aber nichts, obwohl sie in der Zwischenzeit wieder online war... Ich stalke sie natürlich nicht, ich sehe das immer zufällig... Und langsam komme ich an einem Punkt, an dem ich nicht mehr weiß, was ich aus einer Freundschaft mache, die nur von meiner Seite aus kommt... Bei meinem Freund ist sie schon unten durch, er ist rasend und von seiner Seite aus kann die "Freundschaft" gleich gekappt werden...

So, bin fertig, sonst wird es zuviel... Aber danke fürs Lesen und ein paar eurer Gedankengänge, die ihr mir mitteilen wollt...

lg
Millicent


Offline Aura7

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 691
  • Kitschprinzessin
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #1 on: March 17, 2012, 01:43:13 pm »
Hey,

Lass die Finger von ihr, du verbrennst dich nur. Eine einseitige Freundschaft schmerzt nur, und da möchte ich behaupten, weiß ich, wo von ich rede. Sehr selten wird diese wieder zweiseitig.
Das mag jetzt hart klingen, aber so, wie du das schilderst, würde ich darauf tippen, dass sie einfach kein Interesse mehr hat - warum auch immer, manchmal verhalten sich Freundinnen zurückgezogen, wenn die beste Freundin einen (neuen?) Freund hat. Allerdings könnte sie dir das auch sagen.
 
Wie wäre es, wenn du sie direkt einmal darauf ansprichst?

Offline Luna

  • Inmate
  • ******
  • Posts: 1546
    • Luna Adulara - Model & Singer
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #2 on: March 17, 2012, 02:10:39 pm »
Ich hab sowas auch durch und gehe mittlerweile so mit dem Thema um, dass ich mich freue, wenn ich die Leute mal wiedersehe (weshalb auch immer), aber ihnen nicht mehr hinterherrenne. Ich habe mittlerweile genug andere Freunde.
Ich lade sie auch regelmäßig ein, wenn wir mal in größerer Runde was unternehmen wollen, aber erwarte ohnehin immer, dass sie absagen - da geht es mir eher um den Gedanken dahinter..
Halt am besten einfach mal die Füße still und warte ab, was passiert... Ich denke, dass man so eine Beziehung auch nicht als richtige Freundschaft bezeichnen kann - da bei einer Freundschaft, das Geben und Nehmen von beiden Seiten zumindest halbwegs gleich verteilt sein sollte. Ich würde sie eher als gute Bekannte bezeichnen, bei der man sich freut, wenn man sie mal wieder sieht...
Mach dir da einfach keinen allzu großen Kopp drum (ich weiß, das ist schwer - ich habe bei meinen Bekannten ca. 2 Jahre gebraucht, es zu akzeptieren) und leb dein Leben.

Sollte ihr tatsächlich was an dir liegen, wird sie sich melden, wenn von deiner Seite auch mal ne Weile nix kommt...

Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #3 on: March 17, 2012, 02:59:55 pm »
Lunas Einwand ist sehr gut... Wahrscheinlich hast du Recht, mit allem...

Wahrscheinlich passe ich einfach nicht in ihren Freundeskreis... Alice ist wie ihre anderen Freundinnen... Sie sind ausgeflippte Party-Mäuse, die unglücklich sind mit ihrem unterbezahlten Job und die ihre biologische Uhr ticken hören, weil für ein Kind einfach mal ein anständige Mann fehlt... Ich allerdings bin Mama von zwei süßen Töchtern, habe einen tollen Partner, er ist beruflich erfolgreich und ein Familienmensch, und ich werde in absehbarer Zeit studieren, Theaterpädagogik und plane noch das Lehramt... Ich musste mir schon anhören, dass ich arrogant sei und mich für was Besseres halte... Ich bin ihren Freunden schon arrogant gegenübergetreten, aber nicht wegen irgendwelchen Vorurteilen, sondern weil ich nicht begeistert von ihrem Verhalten war, vergaßen Alice Geburtstag und haben sie erst Tage später im Krankenhaus besucht, gánz im Gegenteil zu mir... Und das sind ihre "richtigen" Freunde... Ich weiß, ich klinge überheblich, vielleicht ist das auch das Problem...

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #4 on: March 17, 2012, 03:41:08 pm »
What Aura said.

- Einmal direkt persönlich darauf ansprechen. - Also so, dass du danach das Gefühl hast, deine Nachricht sei richtig bei ihr angekommen,
und eine eindeutige Botschaft bekommen. Das Gespräch sollte deshalb abgeschlossen werden, weil es sonst so weitergeht, wie bisher:
Mit Uneindeutigkeiten, Ausflüchten, Versprechungen auf später, etc. Wenn du dir vorher sagst, dass was auch immer bei diesem Gespräch
herauskommt die Situation endgültig klären wird, kommst du psychologisch aus diesem Teufelskreis raus.

- Dann in den Wind schießen.


(Übrigens sollten andere Leute für *eure* Beziehung zueinander fairly irrelevant sein. )
Und gib dein Selbstwertgefühl dafür nicht raus :), sie scheint offensichtlich die mit Fehlern besetzte.
Oh, und entfreunde dich von ihr auf Facebook. Das scheint gemäß deiner Beschreibung
ein größerer Quell für Unfreude als für irgendwas Nützliches/Gutes zu sein.
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Sh|va

  • The Pirate Cap'n
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1216
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #5 on: March 17, 2012, 03:47:04 pm »
Ich kann dich voll und ganz verstehen, solche Geschichten hab ich auch schon hinter mir. Ich bin durchaus der Typ, der sich mal 2-3-4 Wochen nicht bei jemandem meldet, aber das bedeutet nicht, dass derjenige mir nicht wichtig ist ... ich bin der Meinung, dass es bei einer Freundschaft nicht wichtig ist, wie oft man sich sieht, sondern ob man auch an den anderen denkt wenn man sich nicht sieht.

Bei deiner Freundin liegt der Fall aber anders, sie scheint für jeden Zeit zu haben, ausser für dich und das nenne ich nicht Freundschaft, da schließe ich mich Luna an ... auch gute Bekannte fände ich bei dieser Einstellung schon fast übertrieben. Am Ende ist es deine Entscheidung, aber du solltest auf dein Herz hören. Tu das, was du für richtig hälst. Was luna sagte ist eine gute Idee, bist du aber der Meinung, dass du trotzdem zu viel von ihr erwarten würdest, dann trenne dich lieber von ihr, sonst tut es nur weh.

Ich habe vor einigen Jahren meinen kompletten Freundeskreis radikal aussortiert, weil da viele solche Pfeifen bei waren. Es fällt es schwer, aber mir geht es jetzt besser damit.

Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4469
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #6 on: March 17, 2012, 04:58:25 pm »
Ich bin auch der Meinung: Finger weg.

Du hast schon jetzt so viel gegeben und sie gar nichts... das solltst du dir selbst wert sein und aufhören, ihr nachzulaufen, denn ganz offenbar legt sie nicht viel wert darauf, dass du dir den Arsch für aufreisst, sonst käme etwas zurück.

Ich hab auf ziemlich ähnlichem Wege meinen besten Freund aussortieren müssen. So lief ich ihm ständig hinterher, bettelte um eine Audienz, ein Treffen, ein Telefonat, aber da kam nahezu nie was. Als wir uns letztes Jahr auf dem Geburtstag seiner Schwester wiedersahen, nach über einem Jahr, und er mich nicht eines Blickes würdigte, sortierte ich ihn schweren Herzens und auch mit Tränen aus meinen Leben heraus. Wenn ein Freund nur noch Kummer bereitet, so ist er kein Freund.
Im Endeffekt ist es besser so, auch wenns wehtut.
Meds or Madness?
________________________________


Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #7 on: March 17, 2012, 06:37:17 pm »
Dann sagt ihr das Gleiche wie mein Partner... Recht habt ihr und ich werde sie darauf ansprechen... Warum? Weil ich wissen will, was sie dazu zu sagen hat... Ich möchte dann wissen, ob ich was falsch gemacht habe, wo das Problem ist... Ich fürchte einfach nur die Wahrheit... Und mit Stolz hat es auch was zu tun... Ich will ihr einfach nicht das Gefühl geben, als sei sie mir ja sooo wichtig...

Offline Nachtschimmer

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1356
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #8 on: March 17, 2012, 08:39:49 pm »
Ich kann dich voll und ganz verstehen, solche Geschichten hab ich auch schon hinter mir. Ich bin durchaus der Typ, der sich mal 2-3-4 Wochen nicht bei jemandem meldet, aber das bedeutet nicht, dass derjenige mir nicht wichtig ist ... ich bin der Meinung, dass es bei einer Freundschaft nicht wichtig ist, wie oft man sich sieht, sondern ob man auch an den anderen denkt wenn man sich nicht sieht.

Es ist schön zu hören, dass man mit sowas nicht allein ist. Ich dachte immer, dass ich komisch sei, weil ich niemanden kannte, dem es auch so ging.

Aber ja, ich wäre auch für ein klärendes Gespräch.

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #9 on: March 19, 2012, 10:38:25 pm »
Wie du siehst stört das deinen Partner erheblich...
Mir ist nicht klar, warum gerade das ein erhebendes Argument ist. ôo In dem Fall hat er aber meines Erachtens Recht.

Also Alice sollte schon die Eierstöcke haben dir zu sagen, dass sie nichts mehr an eurer Freundschaft findet,
Es sei denn, sie hat es von vorn herein als nicht besonders wichtige "Freundschaft" empfunden, dann hat *sie* diesen Impuls schlichtweg gar nicht.


Anyhoo,
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Lilly

  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 518
  • Pegasus - Bändigerin
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #10 on: March 20, 2012, 09:22:04 am »
Vielleicht findet Alice ja auch, dass sie sich um dich nicht scheren muss. Ich denke sie hält deine Freundschaft für slebstverständlich. Du bist halt immer da und bietest dich immer wieder an. Wie ich das verstehe sind ihre anderen "Freunde" nicht halb so verlässlich und loyal wie du. Offensichtlich versteht sie nicht, dass auch du eine Gegenleistung verdienst und zwar weit mehr als ihre anderen Freunde.

Natürlich ist es schwer für dich sie einfach sausen zu lassen, sobald Gefühle im Spiel sind ist nichts mehr einfach. Aber egal wie gern du sie hast, deine Freundschaft ist keine Selbstverständlichkeit sondern ein Privileg. Wäre das ganze nur eine Phase, und wäre sie dir vorher immer eine gute Freundin gewesen, wäre die Situation sicher anders, dann hätte sie es auch verdient sich auf dich verlassen zu können, obwohl sie zur Zeit einfach nicht so viel zurückgeben kann. Dem ist aber nicht so.

Vielleicht, wenn du dich richtig rar machst, wird sie aufwachen und merken was sie an dir hat. Wenn das passieren sollte, kannst du dir ja immer noch durch den Kopf gehen lassen ob du die Freundschaft wieder aufnehmen willst. Aber das solltest du dir sehr gut überlegen. Für den Moment fände ich eine Funkstille auf jeden Fall gesünder, auch wenns weh tut. Du scheinst ein herzensguter Mensch zu sein und solche Leute haben dich einfach nicht verdient.

Offline Lycan

  • Not quite fresh
  • Scrumpet
  • ***
  • Posts: 449
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #11 on: March 20, 2012, 10:30:57 am »
Du hast dich um und für sie bemüht und das nicht nur einmal und auch über einen längeren Zeitraum, aber ohne Ergebnis.

Du verschwendest für sie Zeit, in der du andere Leute kennen lernen könntest, die dir etwas bedeuten und denen du etwas bedeutest.

Daher nur zwei Wörter: Und tschüss!
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen" - Niels Bohr

Offline Flaxen Millicent

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 81
  • Hidden in my fairyhole
Re: Was mache ich aus dieser Freundschaft?
« Reply #12 on: March 20, 2012, 11:52:03 pm »
Ihr seid so lieb... Danke für's Lesen und schreiben...  :hug: Ich habe mir das zu Herzen genommen... Ich telefoniere im Moment sehr oft mit anderen Freundinnen, ich habe nicht weiter vor mich auf sie zu konzentrieren... Andere Mütter haben auch hübsche Töchter...  :)