Author Topic: Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot  (Read 7752 times)

Offline Aenur

  • Ekel Alfred
  • Bloody Crumpet
  • ***
  • Posts: 219
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #15 on: July 31, 2010, 08:23:49 pm »
Da "mag" wohl jemand Twilight :D
Im Zweifelsfall p = ü

are-you-suffering

  • Guest
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #16 on: July 31, 2010, 09:12:09 pm »
Ich weiß nicht, ich mag Parodien nicht. Etwas Neues (mehr oder weniger im Bezug auf Twilight) zu kreieren, dass ist etwas, worauf man stolz sein kann, aber nur etwas nachzumachen, oder es zu verarschen.. also das ist weniger eine große Kunst in meinen Augen.

Also ich bin eher dafür, dass die Menschen, die sich über Filme etc. aufregen, es einfach besser machen sollen. Selbst eine Story schreiben, die mehr Sinn oder Feingefühl hat. oder ähnliches.

Da gebe ich dir Recht.
Vermutlich ist es nur schwer, in der heutigen Zeit etwas zu finden, was noch niemals da gewesen ist oder Dinge zu verfassen, ohne sich an anderen zu orientieren, bzw. etwas anderem zu ähneln. (In der Realschule meinte mal 'n Klassenkamerad zu mir: "Irgendwann sind alle Bücher geschrieben und es wird nichts komplett neues mehr geben können." - wie wahr.)

Außerdem finde ich, dass man, wenn einem dieses Twilight gedöns auf den Geist geht, einfach nur die Zeit verstreichen lassen sollte, weil der Trubel drumherum immer weniger wird mit der Zeit. Dann muss man es nicht noch ins "lächerliche" ziehen.
Aber so Parodie-Macher-Menschen haben vermutlich sonst keine Hobbies. :D

Offline Aenur

  • Ekel Alfred
  • Bloody Crumpet
  • ***
  • Posts: 219
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #17 on: July 31, 2010, 10:16:20 pm »
Das klingt ja fast danach als ob es eine Verzweiflungstat von Regisseuren wäre einen Film zu produzieren der eine Parodie ist ...
Also jetzt mal die Frage ob lustig oder nicht beiseite ... es gibt genügend leute deren Humor getroffen wird und die ins Kino gehen ob es nun dieses Twlight dings ist oder ob es Scary Movie I -XX ist, Date Movie, Fantastic Movie oder wie sie sonst alle heisen... sie waren ein wirtschaftlicher Erfolg. Das ist Grund genug sie zu produieren.
Im übrigen bin ich der festen Überzeugung dass eine vernünftige Persiflage auf Twilight ihr Vorbild übertreffen könnte. Denn etwas von der Qualität eines Schmierenromans zu übertreffen dürfte machbar sein - wenn auch nciht für die Macher von Date Movie o.ä.

Grüße
Im Zweifelsfall p = ü

Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4469
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #18 on: July 31, 2010, 10:27:16 pm »
Dass ihr euch alle so gegen Parodien aussprecht wundert mich dann doch...
Jeder verarscht Dinge und parodiert nicht selten damit das Original, ihr könnt mir nich erzählen, dass ihr in der Beziehung so absolut null Humor habt ^^
Abgesehen davon zählt es als härtestet viele Menschen zum Lachen zu bringen. Drehbuchautoren von Komödien haben in der Filmbranche das schwerste zu leisten, denn erfinde mal Witze, die viele Menschen lustig finden. Einer, okay aber zig tausende?
Das ist schon eine eigene Kunst und nichts, was man niedermachen kann. Wenn ihr meint, es sei nicht lustig, macht es besser ;)
Und wenn sich jetzt jemand pikiert, weil Twilight parodiert wird, mein gott, Harry Potter, Herr der Ringe und andere große, bekannte und gute Filme sind schon parodiert worden. Und?
Wenn mans nicht lustig findet, okay, aber zu sagen eine Parodie sei keine Kunst ist nicht wahr.
Meds or Madness?
________________________________


Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #19 on: July 31, 2010, 10:45:35 pm »
Abgesehen davon zählt es als härtestet viele Menschen zum Lachen zu bringen. Drehbuchautoren von Komödien haben in der Filmbranche das schwerste zu leisten, denn erfinde mal Witze, die viele Menschen lustig finden. Einer, okay aber zig tausende?
Und genau das ist das Problem mit der hier geposteten Twilight-Parodie. Da wird kein Witz erfunden, da wird zum zehnten mal der selbe Humor aufgewärmt. Frau schneidet sich und es kommt 'ne Blutfontaine aus der Wunde. Typ will Mädel aus der Gefahrenzohne werfen und klatscht sie gegen die Wand. X-beliebiger Charakter wird auf so'n blödes Scooter-Ding gesetzt und damit ins Lächerliche gezogen. Bla. Alles uralt und absolut nicht innovativ.

Kommerziell erfolgreich: Klar. Von der Kritik zerrissen und von irgendwelchen Blödnasen trotzdem für sehens- und bezahlenswert befunden. Lässt mich immer wieder an der Menschheit zweifeln. =P

Offline Nachtschimmer

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1356
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #20 on: July 31, 2010, 11:55:50 pm »
Ich mag Komödien eigentlich schon. Und wie Rayk schon angesprochen hat, es ist bei der Twilight-Parodie nichts Neues dabei. Ich hab mir den Film mit der jüngeren Schwester meines Freundes angesehen, weil sie niemanden zum Hingehen hatte. Er war okay. Nicht atemberaubend toll, aber auch nicht so grottig wie manch andere Filme. Es war Popcornkino, man geht rein, fühlt sich unterhalten und gut. Ich habe weder geweint, noch hat es mich anderweitig berührt.
Würde ich mir die Parodie ansehen, dann würde ich den gleichen Film nochmal sehen, nur, dass eben alles in's Lächerliche gezogen wird und das meiste ist abzusehen.

Ich mag eben keine Verarschen. Ich weiß, dass Komödien wirklich schwierig sind und gut gemachte gefallen mir auch.
Ich hab Harry Potter und HdR gesehen und wenn ich mir die Parodie anschaue, dann bekomme ich einen Film, der dem, den ich schon kenne, ähnelt, aber irgendwie alles nur ins Lächerliche ziehen soll. Meist sind die Witze dann niveaulos und eher dumm als anspruchsvoll.
Auch Scary Movie und co. mag ich nicht.

Aber vielleicht kenne ich auch keine wirklich gute Parodie oder ich mag sie einfach so nicht. *schulterzuck*
Aber für mich ist Parodie und Komödie nicht das gleiche.
Eine gute Komödie ist in meinen Augen sehrwohl Kunst, aber das, was heutzutage meist als Parodie von den Machern von Scary Movie läuft, ist es eher nicht.
Für mich hat auch die Filmmusik einen sehr großen Einfluss auf das Gesamtbild und viele Filme bestechen durch sehr Gute. Ich würde mir z.B. einen Film ansehen, nur weil ich die Musik toll finde.
Und die Parodien bestechen für mich nicht gerade durch ihren Soundtrack. Vieles wirkt eben gewollt lächerlich oder gekünstelt -unecht und das ist etwas, was ich an Filmen nicht mag. Sie geben mir nichts. Ich erkenne mich darin nicht wieder, gewinne keinerlei Erkenntnis daraus. Selbst aus einer eher mäßigen Liebeskomödie/-tragödie kann ich einen Schluss für mich ziehen, weil sie mich irgendwo berührt.
Ich stehe halt auf Filme, die durch ihre Charakterdarstellung brillieren, die Emotionen hervorrufen und mir vielleicht auch einen Denkanstoß geben oder einfach nur durch ihre Atmosphäre bestechen. Das kann in einem Drama, einer Tragikkomödie, einer Liebeskomödie, einem Actionfilm oder Thriller sein.

Offline Tom

  • "The most tender thing you've said to me, is that I suffer from paranoia."
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 709
  • "Let's pretend, happy end."
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #21 on: August 01, 2010, 12:22:46 am »
Neben oberflächlichen Parodien, die auch nicht immer schlecht sein müssen (Ich gucke irgendwie zu wenige aktuelle Filme, um die Parodien darauf immer zu verstehen und dann noch lustig zu finden.) gibt es auch Parodien mit Tiefsinn und Liebe zum Original.
Deswegen habe den Thread Meine Lieblingsparodiefilme aufgemacht. Vielleicht hat ja noch jemand welche, die er/sie mag.

Twilight habe ich nicht gesehen, aber die Parodie darauf sieht nach leichter Unterhaltung aus.
Bei Kristen Stewart bin ich gespannt, was für eine Karriere sie noch macht. Ich habe kürzlich ein Interview mit ihr gesehen und fand sie sympathisch unaffektiert.

Offline Z.innherz

  • Music Addict
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1181
  • Meduser!
    • Ich blogge! Mwahahaa~!
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #22 on: August 01, 2010, 02:04:30 am »
Der Trailer dort sieht fuer mich auch nicht lustig aus, ich habe vielleicht ein paar mal geschmunzelt, aber das hab ich bei der Fight Club Parodie nicht einmal. Und ich mag Parodien allgemein schon.

Aber nun ist es mit Twilight so wie mit Tokio Hotel. Ein Haufen Leute, die es ja so unglaublich toll finden, einen Haufen Haters, etc. Egal wie, es wird ausgeschlachtet bis zum geht nicht mehr und, egal wie, Geld damit gescheffelt. Es ist einfach so dermaßen present, dass es mich einfach nervt, denn wenn man das einfach nur "nicht mag", dann ist es bald unmoeglich trotzdem seine Ruhe davor zu haben. Ich mag Twilight nicht, die Parodie ist solala und die Welt dreht sich trotzdem. Wuh~!

Zum thema Humor; da geb ich Poppie recht. Etwas zu schaffen, das von allen lustig gefunden wird, ist wahrscheinlich unmoeglich. Und wenn ich doch sehe, dass da viele, viele Leute ins Kino gehen und ihr Geld dortlassen um sich, auf welchem Niveau auch immer, unterhalten zu lassen, dann ist das doch okay. Und es klappt ja auch noch nach dem 543. Mal Witze klauen. So what? ._. Ich werde ja nicht gezwungen mein Geld da reinzupumpen. ^^
Schneewittchen: Ich find' dich so geil.Doomsday Penguin <- Update am 29.10.2011!

Offline Aenur

  • Ekel Alfred
  • Bloody Crumpet
  • ***
  • Posts: 219
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #23 on: August 02, 2010, 12:06:51 am »
Also wenn ich Nachtschimmers post so lese und als exemplarisch nehme, dann gewinne ich den eindruck dass viele leute nicht wahrnehmen das genau das was sie an "diesen" Parodien nicht mögen doch genau das ist was eine Parodie ausmacht. Als negativ Punkt aufzuführen dass eine Parodie etwas ins gnadenlos lächerliche zieht ist so als ob man einem Drama ankreidet dass es einen nicht zum lachen bringt. Da erwartet man wohl von einer Parodie dass sie etwas anderes sein soll, als sie ist.
Hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Persiflage

Und es gibt eben auch die guten Parodien, auch wenn diese auch nicht jeder mögen wird.
Spaceballs, Die Ritter der Kokosnuss, die Bully Herbig Filme, für mich immer wieder köstlich Shaun of the Dead

Da hatten die Autoren halt einfach auch mal ein wenig was auf dem Kasten . Ist ja nicht so dass alle Parodien so seicht sind wie es die von Twilight wohl wird :)

« Last Edit: August 02, 2010, 02:40:34 am by Aenur »
Im Zweifelsfall p = ü

Offline Nachtschimmer

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1356
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #24 on: August 02, 2010, 11:27:52 am »
Na ja, ich habe angekreidet, dass es alles ins komplette Lächerliche zieht und dass ich das nicht mag. Ergo mag ich keine Parodien.
Ich habe damit nur erklärt, warum ich es nicht mag und weshalb mir das Genre nicht so taugt. Das ist ja alles meist nur Geschmackssache.

Es wäre ja auch langweilig, wenn jeder im Forum sagen würde: Ja, toll und Amen. ;)
 Ich hab da eben eine andere Meinung zu.

Offline Z.innherz

  • Music Addict
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1181
  • Meduser!
    • Ich blogge! Mwahahaa~!
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #25 on: August 02, 2010, 02:21:01 pm »
Find ich persoenlich auch gut so, denn du hast recht; es wird ins Laecherliche gezogen und das ist nunmal nicht jedermanns Sache. Meine ist's in diesem Fall ja auch nicht. :lol:

(Was'n ueberfluessiger Post meinerseits...)
Schneewittchen: Ich find' dich so geil.Doomsday Penguin <- Update am 29.10.2011!

Offline Aerias

  • I'm no superman
  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 391
    • No more heroes
Beilight - Bis(s) zum Abend(b)rot
« Reply #26 on: September 25, 2011, 12:56:36 pm »
ich musst bei Beilight so derbe lachen. Ich selbst verdamme die Twilight Saga und deshalb mag ich diesen Film so sehr xD
"You have enemies? Good. That means you've stood up for something, sometime in your life." Winston Churchill