Author Topic: The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)  (Read 32840 times)

Offline Sleepwalker

  • Inmate
  • ******
  • Posts: 1620
    • meine Facebook-Fan-Seite
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #30 on: February 15, 2010, 12:42:33 am »
ich bin eigentlich der Meinung, dass die Linie zwischen Realität und Fiktion in dem Buch relativ (!) genau gezogen werden kann. ich nehme es ihr ab, dass sie das erlebt hat (die Briefe aus dem historischen Asylum meine ich damit nicht ;) ) Ich gehe wie gesagt davon aus, dass EA den historischen Geschichtszweig mehr oder weniger unabhängig von ihrer eigenen Geschichte geschrieben hat, und diese passender weise dann einfach auf diese Art verknüpft hat um einfach eine tolle Lesegeschichte daraus zu machen. Was die nötige Kreativität zu solchen Gedanken angeht: okay, ich denke auch ab und zu über dinge nach, auf die andere vielleicht nicht kommen. Doch was dieses oder auch anderen Themen betrifft, gehört - denke ich - einfach mehr dazu als darüber nachgedacht zu haben.
Alles, was nichts mit Elefanten zutun hat, ist irrelefant!

Offline Freitagskind

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 450
  • Lost. Found. Nothing. Nowhere.
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #31 on: February 15, 2010, 05:46:05 pm »
Also, wenn sich die Narben auf dem Oberschenkel befinden, wie sollen wir sie denn je gesehen haben? Der Oberschenkel ist bei ihr immmer gut bedeckt. Und die Schnitte dürften keine allzu wülstigen Narben hinterlassen haben- sie dürften nur weiße Linien sein, und die fallen auf ihrer blassen Haut kaum auf. Zudem gibt es jede menge Cremes, die dazu beitragen, dass Narben auf der Haut mehr oder minder verschwinden. Sie regen in dem Gewebe die Durchblutung an, so dass es wieder durchblutet wird und die Re-Pigmentierung stattfindet. Ok ich denke, dass durchgestrichene Herz auf der Brust kann unter Umständen auch echt sein- nun, wie sehen es nicht (mehr) aber wir können auch nicht genau sagen, wo es exakt war. Und ich denke, da die Haut auf dem Dekoltée nicht allzu dick ist, kann dort auch keine tiefe Schnittwunde gewesen sein- also wird die Narbe auch recht unauffälig sein, wenn überhaut noch vorhanden. Zudem aknn man auch mit Makeup eine Menge abdecken.

SVV(=selbstverletzendes Verhalten) finde ich bei Emilie überhaupt nicht weit hergeholt. Menschen mit Persönlichkeitsstörungen/psychischen Erkrankungen/Verstimmungen u.ä. haben nicht immer ein großes Problem damit, sich selbst zu verletzen, so "seltsam" es auch klingt.... oftmals ist es der einzige Weg, etwas zu spüren oder einfach mit dem Schmerz umzugehen...

Und man kann verdammt kreativ werden, wenn es darum geht, Narben/Wunden zu verstecken oder anders "verschwinden" zu lassen. Zu sagen "Ich seh keine Narben, also ist da nichts!" ist keine sonderlich haltbare Aussage. Nur weil man es nicht sieht, heißt das, dass andere Menschen nicht weinen? Oder nicht heimlich auf der Toilette sich übergeben? Nö. Das heißt nur, sie können es gut verbergen.

Offline Luna

  • Inmate
  • ******
  • Posts: 1546
    • Luna Adulara - Model & Singer
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #32 on: February 15, 2010, 06:37:48 pm »
Das wollt ich auch grad schreiben, Freitagskind!

Ich weiß, dass Narben auch an den Armen, wenn die Schnitte nicht zu tief waren, zum Teil sogasr wieder ganz verschwinden können... AUßerdem verblassen Narben ja auch mit der Zeit..
Ich denke schon, dass es bei ihr echt sein kann.. Gelesen hab ich den Teil im Buch noch nicht, aber die Bilder hab ich gesehen..
Und ich kenne auch genug Leute, die sich ritzen bzw. es mal getan haben und die wissen alle sehr gut, wie sie die Narben verstecken können.

are-you-suffering

  • Guest
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #33 on: February 15, 2010, 06:53:10 pm »
Ich weiß, dass Narben auch an den Armen, wenn die Schnitte nicht zu tief waren, zum Teil sogasr wieder ganz verschwinden können... AUßerdem verblassen Narben ja auch mit der Zeit..

Das stimmt.
Ich denke auch, dass die Bilder echt sind.

Offline mirage

  • chronische kleinschreiberin
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 843
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #34 on: February 16, 2010, 02:19:28 am »
also ich hab narben auf ihrem oberschenkel gesehen. ziemlich heftige sogar und bin darüber auch sehr erschrocken. das war auf dem wgt 20.. irgendwas. aber ich hab das buch nich und weiß nich, was da für tolle bildchen drin sind...
ich schreibe alles klein, weil ich zu faul bin, shift zu drücken111

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #35 on: February 16, 2010, 02:46:52 am »
Ich übrigens auch nicht... will mir nicht endlich jemand das Buch ausleihen? ;D

Hm... ich hab' mir gerade mal bei YouTube die Videos vom WGT-Auftritt 2007 angeschaut... irgendwie gefällt mir die Show von damals viel besser. Klar, musikalisch ist das alles noch viel dilettantischer gelöst, als heute, aber das, was auf der Bühne passiert, wirkt einfach viel... spontaner, echter, mitreißender. Viel mehr Improvisation und nicht so durchstrukturiert, wie's bei den aktuellen Konzerten ist. Nuja... früher war halt alles besser. Sogar die Zukunft. Oder so. =P

Offline CheshireCat

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 96
  • ...nevermind...
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #36 on: February 16, 2010, 09:07:48 am »
Ich denke auch , dass die schnitte cht sind. ganz ehrlich: ich find es wäre auch net emilies art, sich das auszudenken... das wäre...ist schamlos das richtige wort?
manche narben verheilen erschreckend gut, bis man sie eben nicht mehr sieht... gerade bei so heller haut...

@rayk- das ist die routine, glaub ich... ^^
...ein schlechtes Gewissen ist nur ein kleiner Preis für das Glück...

Offline Lilly

  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 518
  • Pegasus - Bändigerin
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #37 on: February 16, 2010, 10:11:40 am »
Ich denke, dass die meisten Narben sowieso nicht mehr zu sehen sind, schließlich schreibt sie ja auch, dass sie es schade findet, wenn die Narben verblassen. Und "Übung" habe sie im Behandeln ihrer Schnitte auch bekommen, daher denke ich, dass sie so gut wie weg sind (hier wäre natülich wieder interessant wann sie das Diary geschrieben hat).
Wenn ich etwas für real in diesem Buch halte, dann die drei Diaries.

Lillie

  • Guest
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #38 on: February 19, 2010, 07:12:51 am »
Ich habe das Buch fast durchgelesen und ich muss sagen, ich bin sehr tief berührt.

Ich habe bislang keine Sekunde an der Echtheit ihrer Geschichte gezweifelt. ... außer natürlich, das mit dem Asylum. ;) Ich denke, die Geschichte, die im 19. Jhdt. spielt dient der Verdeutlichung ihrer Gefühlslage und ihrer Argumente. Sie spricht ja z.B. davon, was das Ritzen für sie bedeutet (Stichwort: Bloodletting, um nicht zu sehr zu spoilern). Erst durch das Erzählen der Geschichte der viktorianischen Emily wir so richtig klar, was sie meint. Findet ihr nicht?

Oder dass sie sich als einmal als "verrückt" Gebranntmarkte nicht mehr ernst genommen fühlt. Sie ist halt "verrückt", das erklärt all ihr Verhalten. So wie damals, da hat man die Irren auch einfach weggesperrt, sie hatten keine Rechte mehr und keine Stimme. Gewissermaßen hat man heutzutage als Irrer auch keine Stimme, weil die Leute jedes abnormale Verhalten auf die Krankheit schieben, man wird nicht erst genommen.
Davon spricht sie ja immer wieder.

Ich habe den Eindruck, sie fühlt sich genauso eingesperrt und ungehört wie die fiktive Emily im 19. Jhdt.

Ich finde ihre Gedanken zu tiefgründig und auch zu echt, ich habe die ganze Zeit beim Lesen Gänsehaut. Ich denke nicht, dass sie sich das so ausdenken könnte. Ich traue niemandem zu, so zu schreiben, der nicht wirklich leidet. :cry:

Offline Ra-Punzel

  • Forenoma
  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 411
    • ra-punzels Myspace
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #39 on: February 20, 2010, 10:39:38 am »
Noch mal zum Klarstellen: Ich beziehe mich nur auf diese 2 Bilder in dem Buch.. ich glaube nicht das sie extra sich paarmal schneidet und dann fotographiert um es ins Buch zu tun!! Denn DAS wäre wirklich krank!!

Offline Annky

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 490
  • "It's good to have friends!"
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #40 on: February 20, 2010, 04:16:21 pm »
Weiß hier jemand rein zufällig welche Schriftart Emilie im Buch über benutzt? :)
"Let's make some friends before I die!"

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #41 on: February 20, 2010, 04:48:55 pm »
http://de.wikipedia.org/wiki/Courier_%28Schriftart%29

Nicht 100%ig, aber das ist zumindest die Richtung. Google-Suche nach "Typewriter Fonts" könnte was bringen.

Edit: http://simplythebest.net/fonts/fonts/typical_writer.html - sieht richtig aus, oder?

Offline Lilly

  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 518
  • Pegasus - Bändigerin
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #42 on: February 20, 2010, 05:01:29 pm »
o.O Lillie? Ich bin deine Lilly (with a "y")

Sorry, off topic aber das musste raus.

Offline Annky

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 490
  • "It's good to have friends!"
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #43 on: February 20, 2010, 05:18:05 pm »
http://de.wikipedia.org/wiki/Courier_%28Schriftart%29

Nicht 100%ig, aber das ist zumindest die Richtung. Google-Suche nach "Typewriter Fonts" könnte was bringen.

Edit: http://simplythebest.net/fonts/fonts/typical_writer.html - sieht richtig aus, oder?

hach... rayk. du bist toll :D

Vielen Herzlichen Dank!
"Let's make some friends before I die!"

Offline Freitagskind

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 450
  • Lost. Found. Nothing. Nowhere.
The Asylum f. w. v. g. - Buchdiskussion (Spoiler!)
« Reply #44 on: February 20, 2010, 06:08:19 pm »
Noch mal zum Klarstellen: Ich beziehe mich nur auf diese 2 Bilder in dem Buch.. ich glaube nicht das sie extra sich paarmal schneidet und dann fotographiert um es ins Buch zu tun!! Denn DAS wäre wirklich krank!!

Wenn es Schnitte sind, die sie eh schon hatte und sich dachte "Das ist auch ein Teil von, mir das muss rein!" Ich denke nicht, dass sie das extra für´s Buch gemacht. Ich halte die Wunden für echt, aber ich finde es trotz allem nicht so prima, das so "detailiert" zu zeigen- für jüngere Lese könnte es ein Anreiz sein, das selbe zu tun...