Author Topic: Lieblingsfilm  (Read 28232 times)

Offline Flügellos

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 394
Lieblingsfilm
« Reply #15 on: September 01, 2009, 08:18:42 pm »
T W I L I G H T *___* <3 <3 <3
ROBEEERT *__*

/ IRONIC
kennen sie dieses insekt?

Zwar nicht mein Lieblingsfilm aber:  "the 60ths" ist absolut anschauenswert.
Lielblingsfilm...*kopfkratz* ich bin ein riiesen X-Man-Fan muss ich gestrehen aber liiieblings..Oo

Fabelhafte Welt der Amelie
Zusammen ist man weniger alleine
Les Choristes -->Die Kinder Des Monsieur Mathieu
als Kind wars Edward mit den Scherenhänden.
Tim Burtons ist generell wirklich topll. aber so wiirklich LIEBLINGS?
ich bin unentschlossen.
aber ich glaube doch JA
ich weiß es. zwar kein burton aaaaber
es geht um piraten und jonny depp xD
hauptsächlich jonny depp ^^

und das phantom der oper verfilmt ist auch top.
« Last Edit: January 18, 2010, 07:01:14 pm by Flügellos »
Eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen...
...aber ES REGNET :[

Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4469
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Lieblingsfilm
« Reply #16 on: September 01, 2009, 10:32:09 pm »
Twilight LUTSCHT!

mit grüße an coldmirror ^^
Meds or Madness?
________________________________


Offline Flügellos

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 394
Lieblingsfilm
« Reply #17 on: September 01, 2009, 10:51:45 pm »
ich hoffe die 101% ironie ist deutlich xDD
Eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen...
...aber ES REGNET :[

are-you-suffering

  • Guest
Lieblingsfilm
« Reply #18 on: September 02, 2009, 10:27:46 am »
:lol:
Und ich dachte schon, dass ich die einzige sei, die 'ne gewaltige Abneigung gegen Twilight hat. :lol:

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Lieblingsfilm
« Reply #19 on: September 03, 2009, 01:40:13 pm »
ich bin ein riiesen X-Man-Fan muss ich gestrehen aber liiieblings..Oo
Heißen die nicht X-Men? :P

@ Plague Rat: :D!
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Flügellos

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 394
Lieblingsfilm
« Reply #20 on: September 03, 2009, 06:08:11 pm »
daa hast du recht xD
1 man 2 men.
ausrede:
ich hab sommerferien ^^
aber danke.

trotzdem tolle filme.
[ich muss das oben jetzt nich ändern oder? der film is klar xD]
Eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen...
...aber ES REGNET :[

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Lieblingsfilm
« Reply #21 on: October 08, 2009, 06:58:09 pm »
Schlechte Ausrede. :P

Die Charakterhintergrund...entwicklungszusammenhänge (well, ihr wisst, was ich meine) des Wolverine
als identifikations- bzw. bezugsloser Antiheld hat mir an der X-Men-Geschichte gefallen.
Leider stoßen mir die zahllosen 0-8-15 Comic-Verfilmungen
(ausgenommen Sin City, eventuell Watchmen und vielleicht Vendettas V, let alone Generation Batman),
die in den letzten Jahren die Schausäle überfluteten,
eher als generisch-pfader Brei auf. (Oô Das war eklig.)
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline liberame

  • Muffin
  • *
  • Posts: 12
Lieblingsfilm
« Reply #22 on: November 16, 2009, 07:53:08 pm »
also mein lieblingsfilm ist derzeit interview mit einem vampir ;)

Offline Flügellos

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 394
Lieblingsfilm
« Reply #23 on: November 17, 2009, 07:17:14 pm »
wer will den schon einen edward wenn es einen louis gibt..

:]
Eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen...
...aber ES REGNET :[

are-you-suffering

  • Guest
Lieblingsfilm
« Reply #24 on: November 29, 2009, 12:19:10 pm »

Freitag war ich abends im Kino. In "Die Tür".
Ein heftiger Film, aber sehr gut umgesetzt.

"David Andernach (Mads Mikkelsen) führt ein scheinbar perfektes Leben. Nach einer kometenhaften Karriere ist er mittlerweile ein gefragter Künstler. Er hat seine wunderschöne Frau Maja (Jessica Schwarz), seine bezaubernde Tochter Leonie (Valeria Eisenbart) und seine laszive Nachbarin Gia (Heike Makatsch), bei der er sich mehr holt, als ab und an ein Tässchen Zucker. Doch während David eines Tages wieder einen sexuellen Ausflug ins Nebenhaus macht, fällt seine kleine Tochter in den Pool und ertrinkt. Davids Rettungsversuche kommen zu spät.
Nach dieser Tragödie gerät sein Leben vollständig außer Kontrolle. Seine Frau kann ihm den Tod der Tochter nicht verzeihen, seine Karriere interessiert ihn nicht mehr, und er ist von Schuldgefühlen zerfressen nur noch ein Schatten seiner selbst. Doch als er versucht seinem trostlosen Dasein ein Ende zu machen, entdeckt er in der Nähe seines Hauses eine verborgene Tür. Wie in Trance folgt er dem Gang, bis er plötzlich eine Szene vor sich sieht, die er kennt: Ein fünf Jahre jüngerer David Andernach, der sich zu seinem Schäferstundchen über die Straße schleicht und eine noch lebendige Leonie, die durch den Garten hüpft.

Der Däne Mads Mikkelsen, der schon als Bösewicht und Gegenspieler von Bond-Darsteller Daniel Craig in „Casino Royale“ mit seiner Ausdruckskraft beeindruckte, lässt das Publikum daran teilhaben, wie Künstler David beginnt, die Unwirklichkeit der Situation als Wirklichkeit zu akzeptieren. Wie er sich anfangs dankbar damit zufrieden gibt, seine Tochter in der Parallelwelt gerettet zu haben, doch wie ihm schon bald der Gedanke kommt: „Was wäre, wenn man noch mal von vorn anfangen könnte?“

Als er kurz darauf auf sein Alter Ego stößt, und sein jüngeres Ich in Notwehr tötet, entschließt sich David blitzschnell, diese Chance zu ergreifen. Sein spontan gefasster Plan scheint auch zunächst zu funktionieren. Die Tochter, obwohl anfangs misstrauisch, beginnt ihm wieder zu vertrauen, und auch die Ehe mit seiner großen Liebe Maja kann er retten.

Dass der Rollentausch auf Dauer nicht gut gehen kann, ist keine Überraschung. Durch den bedrückenden Soundtrack des Films und unwirkliche Bilder bereitet Regisseur Anno Saul den Zuschauer darauf vor, dass die trügerisch-idyllische Atmosphäre bald einem Schreckensszenario weichen muss. Die Menschen in Davids Umgebung beginnen, sich zunehmend merkwürdig zu verhalten und sein unheimlicher Nachbar Siggi (Thomas Thieme) scheint mehr zu wissen, als David lieb sein kann. Davids verzweifelte Versuche, sein Geheimnis zu hüten, treiben ihn in der Folge immer mehr in die Enge. Bald steht er vor einer folgenschweren Entscheidung, die nicht nur für ihn, sondern auch für seine Familie tödlich enden kann."
(http://www.focus.de/kultur/kino_tv/mystery-thriller-die-tuer-ins-grauen_aid_457391.html)

.. und es war so süß, dass insgesamt nur vier Personen in dem Sall waren, da die meisten anderen alle in New Moon gestürmt sind.
Man muss dazu sagen, dass dieser Film vier mal in einer Stunde angefangen hat in verschiedenen Sälen.  :roll:

Offline Sleepwalker

  • Inmate
  • ******
  • Posts: 1620
    • meine Facebook-Fan-Seite
Lieblingsfilm
« Reply #25 on: November 29, 2009, 05:54:00 pm »
ich bekenne mich, auch wenn ich ein klischee erfülle (oder auch nich xD): The Nightmare before Christmas. DAS Meisterwerk schlecht hin.
Alles, was nichts mit Elefanten zutun hat, ist irrelefant!

Offline Joleen

  • Muffin
  • *
  • Posts: 6
Lieblingsfilm
« Reply #26 on: December 23, 2009, 08:00:11 pm »
Smart People. Wundervoll und echt faszinierend, ich liebe Charaktere wie Vanessa.
Radio Rock Revolution. Sehr süß. ;D.
& diverse Kurzfilme. Kennt ihr "Schwarzfahrer? Oder "Die Fabrikantin auf Piaf"? Sehr empfehlenswert, und, soweit ich weiß, auf youTube zu finden.
it's better to burn out than to fade away. kurt cobain.

are-you-suffering

  • Guest
Lieblingsfilm
« Reply #27 on: December 23, 2009, 11:54:05 pm »
Schwarzfahrer kenne ich. :happy:
Das hatten wir mal im Deutschunterricht angesprochen.
Solche Kurzfilme regen sehr zum denken an und sind auch wirklich sehr empfehlenswert.

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2468
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Lieblingsfilm
« Reply #28 on: January 13, 2010, 11:56:42 pm »
Kurzfilm: Monster !

Von einer gewissen Jennifer Kent.

Hat mir sehr gefallen, als ich ihn zufällig einmal nachts sah, und ist mir deshalb bis heute im Gedächtnis geblieben. :nod:
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Joleen

  • Muffin
  • *
  • Posts: 6
Lieblingsfilm
« Reply #29 on: January 15, 2010, 07:33:52 pm »
Beängstigend. Ich bin ziemlich empfindlich :D
Aber dieses "mommy, I'm killing a monster for you" ist ja wohl wunderschön. <3.
it's better to burn out than to fade away. kurt cobain.