Author Topic: Insanity prevails.  (Read 2672 times)

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2469
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Insanity prevails.
« on: October 19, 2008, 07:13:16 pm »
Guten Abend, verehrte Muffins, Ratten, gespaltene Persönlichkeiten
und alle, die sich mit vorangehenden Beschreibungen übergangen fühlen.  :)

Hiermit nehme ich nun meine Gelegenheit wahr, mich angemessen allen vorzustellen.
Mein Name ist A., und ich bin eine 17-jährige Schülerin, die im relativen Umkreis von Bremen in einer Kleinstadt wohnt,
wo ich auf einem Gymnasium versuche, [sarkasmus] wichtige Dinge fürs Leben zu lernen. [/sarkasmus]  
Ich interessiere mich für Sprachen und Kunst und möchte eines schönen Tages
Virtuelle Kommunikation und Medien an einer Kunsthochschule zu studieren,
um Photographie zu meinem Beruf zu machen, da mich jede Art von eintönigem Bürojob abschreckt.
Unabhängigkeit und Individualismus sind mir wichtig, weswegen ich mich nicht direkt in eine Szene oder Schublade eingliedern möchte,
da ich mich mit einer breiten Masse von Menschen, die alle gleich sind, nicht identifizieren kann.
Wie zuvor erwähnt liebe ich vielfältige Formen von Kunst in unbewegten und bewegten Bildern, Literatur und Musik,
wobei mein Geschmack sehr facettenreich ist und sich schwer zusammenfassen lässt.
Einen sonnigen Platz unter den vielen faszinierenden Künstlern nimmt Emilie Autumn ein -
was euch, da ich mich gerade in diesem Forum angemeldet habe, wenig überraschen dürfte. :P
Wie zuvor erwähnt mag ich Sprachen, und verfüge über folgendes Repertoire:
Deutsch, Englisch, Latein, gebrochenes Französisch und seit kurzem Russisch.
Ich möchte erwähnen, dass ich auf Grammatik und Orthographie eine Art Obsession habe.  :drop:
Daher auch meine mitunder komplexe Syntax, die selbst Deutschlehrer nicht verstehen.  :Òó:
Außerdem habe ich ein Myspace, das ich nur sehr selten tatsächlich benutze und bin bei DeviantArt auffindbar.
Wenn ich nicht gerade Musik höre, auf Blöcken herumkritzele, Photos mache, eins der Bücher von meinem nie kleiner werdenen
Bücherstapel lese oder Filme sehe, und wenn ich tatsächlich einmal nicht online bin um irgendwo nach irgendwas herumzustöbern,
spiele ich passioniert Computerspiele.  :cool:

Am 2. November findet im Hamburger Knust ein Emilie Autumn-Konzert statt, dem ich unbedingt beiwohnen möchte,
was jedoch fraglich ist, weil meine Freunde nicht daran interessiert sind, mich zu begleiten.  :angry:

Ich weiß nicht, wie nützlich all diese Informationen sind, um mich möglichst realitätsgetreu darzustellen (was mir ziemlich unmöglich scheint)  :Òó:
Wie dem auch sei, dies war meine Vorstellung  ;)
Einen schönen Abend/Tag/Nachmittag euch allen  :happy:
« Last Edit: August 15, 2009, 08:27:10 pm by Metaphor »
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Insanity prevails.
« Reply #1 on: October 19, 2008, 10:15:33 pm »
Ich heiße dich recht herzlich und allerliebst in unserem kleinen Irrenhaus willkommen und muss schon sagen: Alle Achtung, das war eine ungewöhnlich ausführliche und sympathische Vorstellung. *dir ein paar Kekse kredenz*

Wie schon im anderen Thread erwähnt, werde ich ebenfalls den Knust beehren und würde mich freuen, wenn du mir Gesellschaft leistest! *miau!*

Offline Nette-Psychopathin

  • Sadistisches Ding mit Titten
  • Striped Stocking
  • *****
  • Posts: 519
  • I will go on living. Even with the pain.
Insanity prevails.
« Reply #2 on: October 20, 2008, 10:55:14 am »
Ein "Herzliches Willkommen!" auch von mir. ^^
Ich kann opheliac nur zustimmen, eine sehr schöne Vorstellung, die du uns von dir gegeben hast.
Nur eine Frage habe ich dennoch:
Was spielst du denn für Computerspiele?
(Mich als ebenfalls passionierte Zockerin interessiert das brennend. :D)

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2423
    • Are You Suffering?
Insanity prevails.
« Reply #3 on: October 20, 2008, 07:06:17 pm »

Ich möchte erwähnen, dass ich auf Grammatik und Orthographie eine Art Obsession habe.  :drop:
Daher auch meine mitunder komplexe Syntax, die selbst Deutschlehrer nicht verstehen. :Òó:
Das ist schon in Ordnung, mich freut sowas. :D

Photographie: Fotos! Zeigen! :) *auf Thread zeig* Und was für Künstler findest Du sonst noch interessant? Die Vorstellung klingt so, als würde die Liste über das gewohnte "Giger, Royo, Burton" hinausgehen. (Was nicht heißt, dass diese Künstler nun zwingend doof sind... nur teilweise... ein bisschen... ^^) Über Film- & Buchempfehlungen, die man nicht überall vorgeworfen kriegt, freue ich mich zumindest immer, auch wenn ich ebenfalls unter dem bekannten "Mein Bücher- und Filmstapel wird einfach nicht kleiner!"-Symptom leide.
Der DeviantArt-Link wäre natürlich auch noch interessant, wo Du's schon erwähnt hast.

Ansonsten: Herzlich Willkommen, mach's Dir gemütlich und bleib ein Weilchen! Klingt so, als könnte das interessant werden. :)


Edit: Ach, und was die Computerspiele angeht... macht nichts, jeder hat so seine Macken. :D Kauft euch doch mal 'ne PS2 oder so! ^^
Edit2: Ok, DA-Link gefunden. :P

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2469
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Insanity prevails.
« Reply #4 on: October 25, 2008, 11:26:24 pm »
Vielen Dank für die metaphorischen Blumen, netten Willkommenswünsche - und imaginären Kekse!  :happy:

Mich freut, dass meine Vorstellung für euch interessant war! :proud: Stereotype "Hallo ich heiße so und ich mag Emilie, von der ich seit letzter Woche sechs Lieder gehört hab und Tim Burton ist voll cool genau wie Friedhöfe und überhaupt bin ich ungewöhnlich geisteskrank weil ich nämlich immer tote Strichmännchen die von Bäumen hängen abmale und schwarz ist die allercoolste Farbe überhaupt so das wars"-Sachen liegen mir einfach nicht.

Verzeiht meine Ironie, ich will damit überhaupt nicht sagen, dass Tim Burton nun zum Mainstream-untote-niedliche-Figuren-Almanach geworden ist, ich liebe Friedhöfe und die Welt auf eine andere Art zu sehen ist wirklich interessant (und nicht in Mindesten eine Geisteskrankheit; außerdem grenze ich Leute mit Geisteskrankheiten keinseswegs ausgrenze und, offen gestanden, mir ein Psychologe, würde er mich sehen, so manche selbst diagnostizieren würde).
Auch tote Strichmännchen und Bäume abmalen ist bestimmt toll, und es gab eine Zeit, in der ich nichts anderes als schwarz tragen wollte.
Außerdem will ich auch nichts gegen kleine, schätzungsweise dreizehnjährige Mädchen sagen, die gerade zufällig Emilie bei Myspace gefunden haben und sie jetzt zum Mittelpunkt ihrer Welt von Idolen machen und auf den Platz erheben, von dem aus vor zwei Monaten noch Hillary Duff regierte.

Was ich vielmehr sagen wollte, ist, dass diese Dinge alle tolle Sachen sind, ich sie nur nicht nur aus dem Grund mag, weil sie in das Schema der Schublade "Gothic"/"Ach-so-außergewöhnlich"/etc. passen.
Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. 
(In meiner Vorstellung kann ich schon eine empörte Dreizehnjährige auf einem Friedhof sehen, die gerade unter einem Baum Strichmännchen auf ihren Tim-Burton-Notizblock malt und nebenbei auf dem Display ihres Walkman-Handys, welches einen Internetzugang besitzt, diesen Beitrag liest.
Ich habe nicht vor, jemanden zu dissen!  :P)

Und ich wollte auch nicht sagen, dass EA (und diese Abkürzung erinnert mich immernoch an die nicht unbekannte Elektronikfirma)
nicht außergewöhnlich ist! Würde ich sie nicht außergewöhnlich finden, wäre ich schließlich ja jetzt nicht "hier" in diesem virtuellen Raum.

Bevor ich mich aber weiter ins Off-Topic-Metier manövriere, beantworte ich noch schnell die aufgetauchten Fragen mit hoffentlich sinnvollen, eventuell sogar klischeegerechten Antworten!  ;)

(Und ja, ich schreibe gerne viel.  :drop:)

Computerspiele. {--> Nette-Psychopathin}

Am besten werde ich sie einfach aufzählen, und ihr macht euch dann darauf euren Reim.
Obwohl ich nahezu sowas wie Computerspiel-Veteran-in bin, beende ich tatsächlich extrem selten eines, da ich meistens einfach nur selten Gelegenheit finde (aufgrund von diversen Online-Aktivitäten *hüstel*) oder das Weiterspielen einfach herauszögere, um möglichst lange was davon zu haben (eine Taktik, die ich auch bei Büchern schon erfolgreich anwendete und sie über ein Jahr auf dem Nachttisch liegen hatte XD)
Also, angefangen bei einem meiner ersten virtuellen Abenteuer, welches nach wie vor meine Lieblings-Kult-Spiel-Reihe-oder-wie-ihr-es-auch-immer-nennen-wollt-non-plus-ultra-...Ding ist - in zwei Worten: Tomb Raider, den unvermeidbaren, alten Sims (wobei ich gestehen muss, dass ich auch ein paar Teile der neuen Reihe besitze, welche jedoch vor einer Weile von meiner Festplatte nicht nur aus Platzgründen verbannt wurden >.> ) und Age of Empires, führte der Weg über eine Reihe diverser, nicht erwähnenswerter Spiele zur Entdeckung des (abgesehen von Tomb Raider) genialsten Spiels aller Zeiten - Vampire The Masquerade Bloodlines. Über diese Vereinigung von Vampirismus, Wahnsinn und Atmosphäre könnte ich mit Sicherheit eine ganze Abhandlung schreiben, verschone euch aber (vorerst) damit.
Darauf folgt American McGee's Alice, ein wirklich empfehlenswerter Vertreter einer Art Fairytale-gone-bad-Themas, vor allem geeignet für Liebhaber von der Geschichte von Alice im Wunderland.  :D
Generell kann man mich mit im Survival- oder Horror-Genre angesiedelten Dingen erfreuen, was es wenig verwunderlich macht, dass ich Silent Hill und Resident Evil jederzeit etwas wie Animal Crossing vorziehen würde.  :P Auf der (nicht materiell existenten) Liste von Spielen, die ich mir noch irgendwann aneignen will, steht unter anderem Project Zero.
Adventures im Sinne von Point&Click-Vorangehen lassen mich eher kalt, ich war jedoch recht begeistert von Dark Mirror (Und jaah, die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp hat zur Entwicklung der spannenden Atmosphäre beigetragen  :P).
Ich hoffe, das war ausführlich genug. Ansonsten fragt einfach nach ;)


{--> Rayk }
Bezüglich des Edit : Hey, was soll das denn heißen?!  :P 1. Habe ich mich nicht dafür entschuldigt, Computerspiele zu spielen, da ich das nicht für etwas halte, wofür man sich entschuldigen muss (falls es überhaupt Interessen gibt, für die man sich rechtfertigen oder peinlich berührt fühlen muss)
und 2. - Consoleros werden niemals Computerzocker besiegen! Hinfort mit der PS, es geht nichts über die Helden des PC!  :D *poke*
Obwohl ich wirklich wirklich gern eine Wii besäße ... Alles, was ich dazu sagen kann, ist: Red Steel!
Und ich würde auch gern mal schreiende Hasen vermöbeln.  ;)

Bezüglich des Edit2 : Hört hört!  :P

{--> opheliac}
Danke, liebes Kätzchen!  :happy: Die Kekse verspeiste ich mit großem Vergnügen. *Im Gegenzug eine Tüte Schokolinsen reicht*
Oh wunderbar, ich freue mich schon darauf, dir - gesetzt den Fall, dass wir uns über den Weg laufen - in Hamburg meine Aufwartung zu machen!  :D
*Miau*

(...Wobei mir einfällt: Katzen fressen keine Schokolinsen!  :eek:)
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2423
    • Are You Suffering?
Insanity prevails.
« Reply #5 on: October 26, 2008, 12:59:45 am »
Edit: Das war auch doch nur ironische Stichelei. :P Wäre es nicht so unglaublich zeit- und kostenintensiv, den PC auf einem akzeptabel-aktuellen Level zu halten, würde ich ihn sicher auch noch öfter zum Spielen nutzen... aber der Komfort von Konsolen verwöhnt einfach. Wii: Als Party-Spiel sehr gut geeignet (zumindest sagen mir das meine Erfahrungen mit den erwähnten schreienden Hasen), aber für Single-Player-Spiele eher nicht das Wahre... und die sind mir bei Konsolen eigentlich das Wichtigste - denn wenn man gute Gesellschaft hat, hat man auch ohne Wii o.ä. genug Spaß.
Ansonsten freut mich ja, Resident Evil und vor allem Silent Hill in Deiner Aufzählung gefunden zu haben - tolle Spiele! Die Atmosphäre in SH geht einfach an die Grenze... fieser als jeder Film. :)

@Schokolinsen und Katzen: Da Katzen teilweise sehr eigenwillige und individuelle Geschmäcker haben, wäre ich mir da nicht so sicher. ;)

*Handy ausmacht, rotes T-Shirt anzieht, Bilder verbrennt und einen Nicht-Burton-Film schauen geht* :D

Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2469
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Insanity prevails.
« Reply #6 on: October 26, 2008, 08:48:03 pm »
->Edit: Das weiß ich doch  :P Kleine Sticheleien machen nur alles interess- und amüsanter, findest du nicht?  :D

Die Kostenfrage bezüglich der technischen Erneuerungen ist natürlich ein zu berücksichtigender Aspekt, der es mir versagte, BioShock zu erwerben, obwohl es so interessant aussah :tired:
Andererseits stocke ich nahezu nie irgendwas an technischem Equipment auf und es gibt viele exzellente Spiele, deren Anforderungen auch ohne übermessene Next Generation-Inhalte auskommen  ;) (Zumal mich dieses Hyper-Realität-durch-Mega-Pixel-Grafik-Konzept sowieso eher anödet.)
Die Single-Player-Fähigkeit der Wii kann ich überhaupt nicht beurteilen, doch die Möglichkeit, durch reale Bewegungen Aktionen im Spiel auszuführen, klingt sehr spannend... da außerdem ein Wii-Gun-Controller entwickelt wurde, werden mit dieser Konsole nun quasi 90er-Jahre-Träume von futuristischen Spielen wahr gemacht - zumindest, wenn 'Red Steel' tatsächlich hält, was der Eindruck verspricht. Herausfinden werde ich das in naher Zukunft jedoch nicht.

Und die allumfassende Genialität von Silent Hill und dessen atmosphärischer Wirkung - muss nicht extra neu in Worte gefasst werden.
Wir wissen, wovon wir reden ;)
(Und Horrorfilme lassen mich zumeist inzwischen tatsächlich recht kalt - eine Folge mentaler Abstumpfung in Hinsicht auf Konfrontation mit Schrecken vielleicht?)

Oh ja, es kommt immer auf die Katzen an. ;)

* - Ich sehe, wir verstehen uns  :D


(In der Tat kam mir bereits die Idee, eine eigene Bewegung ins Leben zu rufen, die sich ausschließlich rot kleidet, um so - und mit Hilfe der psychischen Störungen jedes Einzelnen, welche sich zu einer kollektiven Halluzination ergeben - ihre unumstößliche Individualität zum Ausdruck zu bringen  :D)
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Insanity prevails.
« Reply #7 on: November 03, 2008, 09:37:42 pm »
*tüdelü* Das Hamburgkonzert ist leider Geschichte und ich komme doch nicht umhin, noch Folgendes zu sagen:
Katzen fressen Schokolinsen. *grins* Nicht nur ich, sondern auch meine echten Felidae-zugehörigen Stubentiger. Weihnachtsplätzchen stehen bei denen auch ganz hoch im Kurs. :)

Und wenn ich die Abkürzung „EA“ lese, schallt es hin und wieder auch leise in meinem Kopf: „EA (-Games), challenge everything!“ *g*
Ansonsten: Silent Hill besitze ich tatsächlich auch ... und zwar für die PS2. ^^ (Die ich im wahren Leben fast ausschließlich zum DVDs-Schauen benutze und um sie gelegentlich auf Partys mitzunehmen, weil der Ruf nach Singstar laut wird.) Allerdings habe ich mir nie getraut, das Spiel zu Ende zu spielen, weil ich mich viel zu sehr gegruselt hab. *schmunzel*

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2423
    • Are You Suffering?
Insanity prevails.
« Reply #8 on: November 03, 2008, 10:18:35 pm »
(Die ich im wahren Leben fast ausschließlich zum DVDs-Schauen benutze und um sie gelegentlich auf Partys mitzunehmen, weil der Ruf nach Singstar laut wird.) Allerdings habe ich mir nie getraut, das Spiel zu Ende zu spielen, weil ich mich viel zu sehr gegruselt hab. *schmunzel*
Vor Singstar gruselt es mich auch immer. :D (Und ich die anderen mit meinem "Gesang". ;))

Welcher Teil denn? Bei Teil 3 hatte ich auch richtig Schiss... wer kommt auch auf die doofe Idee, das im absolut dunklen Zimmer mit lauten, schalldichten Kopfhörern zu spielen? *g*

Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Insanity prevails.
« Reply #9 on: November 03, 2008, 10:57:23 pm »
Ja, genau. Den 3. Teil besitze ich ebenfalls ... wenn ich mal groß und mutig (und nicht alleine) bin, dann spiele ich das mal zu Ende. Denn es ist wirklich genial gemacht. :)

Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4471
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Insanity prevails.
« Reply #10 on: November 03, 2008, 10:59:41 pm »
[Klugscheiss]Hmmm ... Schoki is für Katzen giftig... [/Klugscheiss]
^^
Meds or Madness?
________________________________


Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Insanity prevails.
« Reply #11 on: November 04, 2008, 03:18:42 pm »
[Klugscheiss]Hmmm ... Schoki is für Katzen giftig... [/Klugscheiss]
^^
Wieso das denn? oO
Und wieso leben meine dann noch? ><

Offline Poppie

  • Frl. Arschloch - cocky by nature
  • Beyond Remedy
  • ******
  • Posts: 4471
  • If you're happy and you know it, slit your wrists
    • Klick mich, ich bin ein verwunschenes Schokoladentaefelchen.
Insanity prevails.
« Reply #12 on: November 04, 2008, 04:35:29 pm »
Weil da ein Stoff drin ist, den die offenbar absolut nicht vertragen. Geht aufs Herz oderso oO

Ich glaube, dass es auch auf die Menge ankommt, die man Katzen gibt und wie gut das Immunsystem der Katz is ^^
Es steht so in einem meiner Katzenbücher, aber online findest du da bestimmt auch was zu.
Meds or Madness?
________________________________


Offline Metaphor

  • Tentakeltier
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2469
  • Moment capture, long-term exposure.
    • This isn't music, and we're not a band.
Insanity prevails.
« Reply #13 on: November 09, 2008, 01:57:28 am »
Stimmt, in Mengen ist es sicher keine gute Idee, Katzen mit Schokolade zu füttern. Aber solange du sie nicht tütenweise damit fütterst, wird das sicher okay sein. (Andernfalls werden sie sehr wahrscheinlich auch bald fett und können sich nur noch rollend fortbewegen  ;) )

Bezüglich Silent Hill:
In der Tat sind die Macher begnatete Schöpfer von bedrückender Atmosphäre, doch sagte ich das bestimmt schon  :D
Ich besitze bis jetzt Teil 4 und werde die anderen Kapitel der Saga bei Gelegenheit nachkaufen... was sich
bei Teil 1 für den PC allem Anschein nach überaus schwierig gestaltet, da dieser nirgends zu finden ist o,o
(Genauso wie Final Fantasy VII unter 70 Euro  :drop:)
Doch so lange wie es dauert, bis ich überhaupt irgendein Spiel durchgespielt habe, hat das noch massig Zeit  :D

Oh ja, bei Nacht im dunklen Zimmer unheimliche Computerspiele zu spielen kommt mir bekannt vor  :cool:
Obwohl ich es bisher nie mit Kopfhörern versucht habe... macht das einen großen Unterschied vom sich-nahezu-IM-Spiel-befinden-Effekt her?
*High Five mit allen verfügbaren mehrgliedrigen Extremitäten*
der user über mir malt gerne bilder von kätzchen die kuscheln


Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2423
    • Are You Suffering?
Insanity prevails.
« Reply #14 on: November 09, 2008, 02:30:13 am »
Teil 4? Hmm... den mochte ich garnicht so gerne... konnte mich irgendwie nicht richtig in das System einfinden und hab's deswegen auch nicht durchgespielt. o.O" Naja, noch nicht...

Beschaffung: Könnte daran liegen, dass der erste Teil nur für die Playstation erschienen ist. :D So zumindest mein Kenntnisstand. Dir würde also nur die Emulatorlösung bleiben... oder Du kaufst Dir 'ne PSX, kostet ja nicht mehr viel. ;) Oder gleich 'ne PSP. Auf der laufen PSX-Spiele auch wunderbar... wenn man 'ne Custom Firmware drauf hat, zumindest.

Ja, ich denke schon, dass Kopfhörer einen nochmal ein gutes Stück tiefer in die Spielwelt ziehen. Gerade bei Silent Hill, wo die Soundkulisse ja sehr viel der Atmosphäre ausmacht... vom verstörenden Knacken bei Monsternähe, über ihre natürlich unnätürlichen Eigengeräusche, bis hin zur extrem stimmigen Musikuntermalung. Wenn man Boxen nutzt, hat man ja immer noch irgendwelche Umgebungsgeräusche, die einen in der Realität halten... und sei es nur das Surren des Laufwerks. ;) (Deswegen auch die Erwähnung des Attributs "schalldicht" - kleine Ohrhörer lassen einen die Umgebungsgeräusche ja immernoch wahrnehmen, wenn man nicht gerade an einer extrem lauten Stelle ist.)