Author Topic: Lieblingsbuch  (Read 24036 times)

Offline Corrsgirl1

  • Muffin
  • *
  • Posts: 16
Lieblingsbuch
« on: January 14, 2007, 06:45:01 pm »
Heben sie allen auch ein lieblings Buch??

Mein lieblinhs Bücher sind
Kruistocht in Spijkerbroek - Thea Beckman (Kreuzzug in Jeans auf Deutsch)
und
Kamikaze Girls - Novala Takemoto

Mein lieblings Buch fur Deutsch ist Wir Kinder von Bahnhof Zoo - Christiane F


Offline Destelia

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 29
  • I wAnT mY iNnoCeNcE bAcK
    • No Amends
Lieblingsbuch
« Reply #1 on: January 14, 2007, 07:36:20 pm »
Da kann ich nur sagen Lieblingsbücher einen konkreten Favoriten habe ich nicht!
Petra Hammesfahr - Die Sünderin
und fast alle von Ann Rice^^

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Lieblingsbuch
« Reply #2 on: January 15, 2007, 08:43:27 pm »
Mein lieblings Buch fur Deutsch ist Wir Kinder von Bahnhof Zoo - Christiane F
Das sollte ich wahrscheinlich auch mal lesen - immer diese verfluchten Bildungslücken! ;)

Hmm... Lieblingsbücher... also, in der letzten Zeit hab' ich die Zamonien-Romane von Walter Moers sehr gerne gelesen und warte gespannt auf das nächste Buch. :) Welches von den bisher erschienenen mir am besten gefallen hat, kann ich noch nicht sicher sagen. Ich schwanke zwischen "Rumo und die Wunder im Dunkeln" und "Die Stadt der Träumenden Bücher".
Nunja, ansonsten lese ich alles, was mir empfohlen wird oder versehentlich in die Hände fällt. Ein Buch, an das ich mich noch gut erinnern kann ist "Im Reich der Engel" von Bernard Werber - wirklich eine abgedrehte und sehr kreative, kurzweilige Geschichte - empfehlenswert!
Und das letzte was ich gelesen habe, war Goethes "Faust" - zurecht als Meisterwerk anerkannt. ^^

Als nächstes werde ich wohl ein Märchen lesen: "Spiegel, das Kätzchen" von Gottfried Keller. =)
« Last Edit: January 15, 2007, 08:47:13 pm by Rayk »

Offline razzal

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 64
  • Parodie d. Intelligenz
Lieblingsbuch
« Reply #3 on: January 19, 2007, 10:54:31 pm »
Hmm...ich mag H.Hesse und vor Allem eben seine Bücher. Narziss und Goldmund oder Siddhartha sind sehr schön. gerade Lese ich Jean Pauls Siebenkäs, welches auf meiner Lieblingsbücherskala auch immer höher wandert :)
Babylonischer Turm- und Luftschlossarchitekt

Offline Azathot

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 88
Lieblingsbuch
« Reply #4 on: January 20, 2007, 02:00:59 pm »
Definitiv Douglas Adams' "Hitchhikers Guide to Galaxy"-Reihe und sein "Die Letzten ihrer Art".
Und natuerlich Terry Pratchetts Scheibenwelt-Romane, auch absolut genial.
Nagut das sind jetzt ueber 30 Buecher aber die sind alle so genial, da kann man sich nicht fuer das beste entscheiden.
Achja, beinahe vergessen: Der Preis "schoenste Liebeserklaerung" geht an "Die Geschichte der O".

@Rayk
"Die Stadt der traeumenden Buecher"! Einfach nur wunderschoen, auch wenn du recht hast und "Rumo" nur ein klein wenig darunter steht ;).
Und lies mal Faust II, ich denke der koennte dir auch gefallen, irgendwie abgedreht^^
The cosmos is a grand place, full of wonder and delight. Exploring it is just about the noblest thing we can do.
-Philip Plait

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Lieblingsbuch
« Reply #5 on: January 25, 2007, 12:02:58 am »
Jap, Faust II will ich auch bei Zeiten lesen. Aber nachdem ich jetzt mit "Spiegel, das Kätzchen" fertig bin (was hab' ich wieder lang gebraucht...), werde ich mich wohl erstmal ein wenig Voltaires Werken widmen, die schon lange darauf warten, gelesen zu werden.

"Spiegel, das Kätzchen" ist übrigens echt ein total tolles Märchen, bzw. Novelle. Sehr lesenswert, schöner Schreibstil und eine sehr phantasievolle, vielschichtige und wendungsreiche Geschichte.
Das komplette Buch "Die Leute von Seldwyla" (Band 1), in dem die Geschichte zuerst veröffentlicht wurde, kann man hier gratis als eBook lesen: http://www.gutenberg.org/dirs/etext04/8dls110.txt oder einfach günstig bei ebay erweben. =)

Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Lieblingsbuch
« Reply #6 on: February 05, 2007, 12:28:30 am »
Ich lese verdammt viel .. wie soll man sich da festlegen?
Allzeit gerne mag ich die "Felidae"-Romane von Akif Pirincci und generell viele seiner Bücher. ("Tränen sind immer das Ende" ist einfach so nah an der Realität, dass es mich immer wieder berührt. Auch wenn es vielleicht "banal" ist.)
Von den Ann Rice - Romanen bevorzuge ich glaube ich "Der Fürst der Finsterniss", es strahlt einfach einen umwerfenden Zauber und Charme aus ...
Kürzlich erst gelesen habe ich "Smaragdvogel" von Linda Holeman. Definitiv ein Frauenbuch, aber sehr mitreißend und anrührend.

PS.: H. Hesse ... genial, aber zweifelslos krank ... "Der Steppenwolf" lässt grüßen.

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Lieblingsbuch
« Reply #7 on: February 05, 2007, 01:24:17 am »
Der Doppelband von "Felidae" und "Francis" liegt hier auch schon viel zu lange ungelesen herum. Der Zeichentrickfilm zählt schon seit langem zu meinen Lieblingsfilmen... und da Buchvorlagen ja im Normalfall besser sind als die filmischen Umsetzungen, sollte ich mich dem Ganzen wirklich mal widmen. Im Moment bin ich allerdings mit "Alice Through The Looking-Glass" beschäftigt. Lewis Carroll ist toll! *_* Phantasievoll, extrem unterhaltsam und sehr stimmig geschrieben. Die Gedichte sind auch genial. =) Sollte morgen damit fertig werden, wenn nichts unerwartetes passiert.
« Last Edit: February 05, 2007, 01:26:18 am by Rayk »

Offline opheliac

  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 1036
  • Life is like cabaret.
Lieblingsbuch
« Reply #8 on: February 05, 2007, 11:49:48 am »
@Rayk: Gott, du scheinst dir ja ganz schön Stress mit deinem Lesepensum zu machen. *grins*

Ich persönlich habe im Moment überhaupt nichts sonderlich Lesenswertes im Hause. (Traurig, aber wahr.) Aber ich werde heute mal in unsere Bücherei tapsen, mich meinen Überzugsgebühren stellen (*waah*) und mir was (mehr oder weniger) Anspruchsvolles suchen ...
ich wollte schon immer mal die "Lolita" lesen.

Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Lieblingsbuch
« Reply #9 on: February 05, 2007, 12:26:28 pm »
In letzter Zeit versuche ich mir Stress zu machen, ja. ;) Erfahrungsgemäß komme ich nämlich so gut wie garnicht zum Lesen, wenn ich mir dabei nicht gewisse Ziele setze - ich erinnere mich nur ungern daran, wie lang ich für "Die Stadt Der Träumenden Bücher" gebraucht habe. Habe ewig lange an den ersten 100 Seiten gesessen und den Rest dann in ein paar Tagen weggelesen. ^^ Ich muss mich immer dazu motivieren, mit dem Lesen anzufangen und wenn ich dann erstmal drin bin, will ich nicht mehr aufhören.
Zu der Alice-Einschätzung gehört aber auch, dass ich heute ca. 60 Minuten in Bussen verbringen werde (naja, die Hälfte schon verbracht habe) und da ja nicht viel mehr zu tun habe, als zu lesen und Musik zu hören.

Offline Kreis

  • Scrumpet
  • ****
  • Posts: 441
Lieblingsbuch
« Reply #10 on: February 19, 2007, 01:09:00 am »
http://www.lesebar.uni-koeln.de/srezensionlesen.php?id=14

Klaus Kordons Trilogie der Wendepunkte

Einfach, weil es für mich tierisch ergreifend war, eine
Familie 3 Generationen lang zu "begleiten".
Die geniale, tiefgründige Tiefe des Geschehens
hat mich tagelang an diese 3 Bücher gefesselt und bis
jetzt konnte kein noch so gutes Buch diese Trilogie schlagen.

Der Fairness halber sollte ich aber auch mal die Einzelwerke nennen,
die ich auch mag.


Max Frisch - Andorra

Ist zwar Schullektüre, aber tolle, prägende und
intelligente Schullektüre. Kaum ein anderes Buch
hat mich so geprägt wie dieses.

Man sollte Kitsch wie Wilhelm Tell aus der Schule
verbannen und lieber etwas sinnvolleres
dieser Art lesen.


Und, um den Klischees gerecht zu werden:
Die Verwandlung, In der Strafkolonie, der Prozess und Also sprach Zarathustra mag ich auch. :)


Offline Rayk

  • Administrator
  • Inmate
  • ******
  • Posts: 2422
    • Are You Suffering?
Lieblingsbuch
« Reply #11 on: March 04, 2007, 10:04:24 pm »
Aktuell lese ich "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll. Hab' es, als ich bei Eona zu Besuch war, nach dem Zufallsprinzip aus dem Regal genommen, reingelesen und für interessant befunden. Sie war dann so nett, es mir auszuleihen. (Danke! ^^)
Das Buch ist wirklich fesselnd und wirkt einfach "echt". Der Protagonist wurde mir schon ganz am Anfang des Buchs, durch seine direkte Art, unglaublich sympathisch - da ließen sich auch schon schöne Parallelen ziehen. :nick: Außerdem treffen die Adjektive "makaber", "anti" (ja, das gebrauche ich als Adjektiv XD), "psychologisch" und "einzigartig" das Ganze imo schon ganz gut. Melancholie ist sicher auch drin... aber es ist eben nicht diese untätige Klischee-Melancholie.
Sehr empfehlenswert! Warum haben wir sowas nie als Schullektüre gelesen?
« Last Edit: March 04, 2007, 10:15:32 pm by Rayk »

Offline Lemuria

  • Crumpet
  • **
  • Posts: 30
Lieblingsbuch
« Reply #12 on: March 13, 2007, 05:05:21 pm »
Oh Gott, wie soll man sich denn bei der Fülle an Büchern auf eines festlegen?! :eek:
Ich mag George Orwells "Animal Farm", Patrick Süßkinds "Das Parfum" (nicht wegen des Films, das Buch habe ich schon 4 Jahre vorher gelesen), Sibylle Berg (bis jetzt habe ich "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" und "Ende gut" gelesen).
Puh..."Achtung, Vorurteil!" von Peter Ustinov ist sehr gut, und "Der Mond klebte Arschfahl am Fenster" von Helge Schneider.
Man o man, ich bin ja mal sowas von untrue...aber meine Buchempfehlung sollte man sich vielleicht trotzdem zu herzen nehmen :D
~I'll never be a Miss Amerika, but that's cool, 'cause it seems like a bore. I'll never be a beauty or a Prom-Queen, I guess I'm more like the girl next door.~

Offline Elodia

  • Bloody Crumpet
  • ***
  • Posts: 169
Lieblingsbuch
« Reply #13 on: June 12, 2007, 09:59:05 pm »
Lieblingsbuch hab ich auch keines, dafür les ich zuviel und mag auch zuviele Bücher.. ^^

Aber ich hab gerade Nick Hornbys "A long way down" zuende gelesen (allerdings die englische Version, also kann ich zur deutschen nichts sagen) und mir gefällts wirklich sehr gut. Warum.. ja - es "hat einfach was", ist realitätsnah (nun gut, es passiert vielleicht nicht so oft, dass sich 4 Leute auf einem Hochhaus treffen, die alle runterspringen wollen), aber die Lebensgeschichten, die erzählt werden, sind realitätsnah, und es hat dieses "Hornby-Typische": Witzig, ironisch, aber mit einer Art bitterem Nachgeschmack.

Die andern Bücher die ich von ihm gelesen hab, sind High Fidelity und About a boy und "A long way down" gefällt mir bis jetzt am besten.

Ansonsten noch ein "Dauerbrenner" .. Goethes "Die Leiden des jungen Werther", wenn auch Schullektüre, trotzdem eins meiner meistgelesensten Bücher und ja.. hm. ^^
~ The music of rebellion
Makes you wanna rage
But it's made by millionaires
Who are nearly twice your age..

Always the summers are slipping away
Find me a way for making it stay...

Offline mirage

  • chronische kleinschreiberin
  • Plague Rat
  • ******
  • Posts: 843
Lieblingsbuch
« Reply #14 on: June 12, 2007, 10:19:23 pm »
da ich bis jetzt (im Vergleich zu anderen) relativ wenig in meinem Leben gelesen habe, ist mein derzeitiges Lieblingsbuch "Das Prafum", welches mir von der Geschichte und der Schreibweise her sehr gefällt.
Ursprünglich war es Pflichtlektüre in Deutsch... ja, aber es hat mir SEHR gefallen^^
ich schreibe alles klein, weil ich zu faul bin, shift zu drücken111