Are You Suffering?

A Bit O' This & That => Medienwelt => Topic started by: Sleepwalker on August 08, 2011, 02:54:23 pm

Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Sleepwalker on August 08, 2011, 02:54:23 pm
Ich hab mir gestern mit Freunden den Film "Sucker Punch" angeschaut. Der Film kam dieses Jahr raus und abgesehen von der Tatsache, dass er ziemlicher Müll ist (aber richtig!), war ich von den ersten... 20 Minuten ziemlich geflasht. Ein Mädl wird in eine Irrenanstalt eingeliefert, die, wie sich herausstellt, ein Burlesque-Show-Nackte-Mädels-Etablissement ist. Der komplette Anfang erinnerte mich so derbst an EAs Buch (was sich natürlich dann ziemlich relativiert - der Film ist sehr großer Mist, wie gesagt xD). Vielleicht hat den Film schon jemand von euch gesehen, das wäre ganzschön cool, weil ich gern wissen würde, ob ihr die selben Assoziationen hattet. Sally hat ihn auch gesehen und konnte meine Meinung bestätigen ^^ (Übrigens gibt es auch ne Szene, wo ein Mädl zu sehen ist, die original wie EA aussieht =D)
Wenn ihr die Möglichkeit habt ihn zu schauen, ohne dafür Geld zu bezahlen, schaut ihn euch an! Oder zumindest die erste halbe Stunde, beim Rest des Filmes hatte ich glaube ich ein paar innere Blutungen von denen ich mich gerade noch erholen muss.

Allerdings bekommt der Soundtrack ein sehr großes Lob. Wenn man sich vorstellt, dass man immer, wenn gute Lieder kamen, einfach nur ein Musikvideo sieht, ists ziemlich cool ^^ Jedoch ist die gesamte Story, der Hintergrund, die Dialoge (!!!!!) und die Gesamtdarstellung ganzschöne Rotze.

Hier der deutsche Trailer, da sieht man auch was vom Anfang ^^ Viel Spaß ^^

Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Poppie on August 08, 2011, 04:19:03 pm
Ich hab ihn nicht gesehen, werds aber wohl nun nachholen.
Was mir dennoch auffiel, auf dem Soundtrack befindet sich eine Version von Asleep:
Was dir, Sleepwalker, bestimmt nicht entgangen ist :D

(Ich mag die Version ^^)
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Sh|va on August 08, 2011, 04:38:14 pm
Also ich hab den Film schon vor einer ganzen Weile gesehen und mir hat er gefallen, ich fand den echt nicht schlecht. Sicher, aus der Thematik hätte man wesentlich mehr herausholen können, aber ich fand ihn gut zum angucken. Aber über Geschmack lässt sich nunmal nicht streiten. Viele sagen ja auch "oh clockwork orange, der beste Film ever!" ... ich fand den eher "nervigster film ever".
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Rayk on August 08, 2011, 05:11:42 pm
Ich hatte damals schon zum Erscheinen des Trailers mit einem zwinkernden Auge angemerkt, dass Emilie ihr Buch wohl endlich verfilmt hat. :P (Damals wollte aber keiner nachvollziehen können, wo ich da großartige Gemeinsamkeiten sehe.)

Ja, ziemlich durchschnittlich, der Film. Nette Bilder ohne Inhalt. Für ein Videospiel hätte die Story vielleicht noch gereicht, für 'nen Film allerdings kaum.
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: DeadUnicorn on August 08, 2011, 10:01:28 pm
Das Buch kenne ich zwar nicht, da ich leider nich so reich bin um es mir bestellen zu können, aber mich hat's allein schon wegen Irrenanstalt und Burlesque an Emilie erinnert.
Mir kommt es so vor als hätte der Macher da alles reingesteckt, was er irgentwie toll findet und versucht es in eine Story zu quetschen. Leider mag er wohl keine guten Stories sondern lieber Actionszenen mit leicht bekleideten Mädels, allerdings find ich die Action nicht mal gut, das ist mehr peinlich als cool. Obwohl, wie ja schon gesagt wurde, man aus der Grundidee echt was gutes hätte machen können, ich war auch am Beginn sehr erfreut, auch über den Look des ganzen, doch die Freude hielt nur kurz.....naja, jedenfalls bin ich da nicht die Einzige...
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on August 08, 2011, 11:41:16 pm
Ich hab den Film sogar im Kino gesehen ;)

An dieser Stelle muss ich mich mal als Zack-Snyder-Fan outen, ich mochte den Film.
Flache Dialoge + Videospielästhetik = Trash vom Feinsten. Die Optik war gut und das ist nun auch wirklich der einzige Grund warum man sich den Film anschauen sollte und der Soundtrack ist auch nicht schlecht. (Wie bei vielen Snyder-Filmen, ich sag nur 300, den ich auch mochte, villt. lag es nur an dem halbnackten Michael Fassbender, villt. aber auch an der fantastischen Optik. Die einzige Ausnahme ist wohl "Watchmen", Alan Moores geniale Story + Snyders Gespür für Bilder im Film) Alles in allem ist Sucker Punch soetwas wie ein langes Musikvideo, welches ironische Anspielungen auf die Popkultur unternimmt. Am besten nichts erwarten, dann wird man nicht enttäuscht.

Bei einem Film wie Sucker Punch stören mich die bescheuerten Dialoge nicht, der Film beansprucht für sich überhaupt kein intellektuelles Niveau, ich find's eher bitter wenn Filme wie "Inception" nicht mehr haben als "coole" One-Liner.

Ein bisschen hat es mich am Anfang auch an Emilie erinnert, aber eben nur irgendwie. Ich frag' mich gerade wer da denn wie Emilie aussah... o.o
Das "Asleep" auf dem Soundtrack zu finden ist, ist weniger überraschend. Ist halt ein Klassiker und macht sich gut in einer Reihe mt "Sweet Dreams" und "Where is my Mind?" und passt vom Inhalt her wie die Faust aufs Auge zum Film.
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: DeadUnicorn on August 08, 2011, 11:45:33 pm
Oh, da muss ich sagen, 300 hat mir auch gefallen, war ja wohl auch nach nem Comic, von dem der auch die Sin City Comics gemacht hat, deswegen hab ich mir 300 überhaupt angeguckt, aber jetzt weiche ich wohl von Thema ab...naja
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Metaphor on August 09, 2011, 12:54:28 am
Wenn ich das nächste Mal Lust habe, mir einen unglaublich schlechten Film anzusehne, werde ich wohl diesen zu wählen in Erwägung ziehen. :D
An den Trailer und die vorherige Erwähnung davon erinnere ich mich übrigens.
Einen Haken gemacht aus ahnungsweiser Unterschreibensbereitschaft, wenngleich ich den Film nicht sah, für Cylories (bitte erkläre uns bei
Gelegenheit mal, wie man deinen Namen ausspricht, ja? ;) ) Kommentar, übrigens. :nod:

(Dass Inception *viel* mehr Dialogbasis hätte gebrauchen können, ist mir irgendwie entgangen. o.o Mich hat da eher (wenn überhaupt) gestört,
dass einzelne Dinge einfach nicht hinreichend erklärt wurden (zum Beispiel das Traumsharing, oder dieses Gerät). *g*)
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on August 09, 2011, 01:24:36 pm
OT:
Eigentlich weiß ich selbst nicht so genau, wie man meinen Usernamen ausprechen sollte, ich würd mich jetzt auch nicht mehr so nennen...
Wenn ich cool sein wollt sagt "Seilorie", wenn nicht dan "Sülorie" ;)

("Inception" hat einen Standartspruch nach dem anderen rausgehauen und ich fand, dass es eindeutig zu viele Charaktere und Explosionen im Film gab. Außerdem hat der Film alles 10-mal erklärt. Naja schlecht war er nicht... Aber bloß nicht in Gegenwart eines Nolan-Fans erwähnen, sonst wird man gelyncht oder noch schlimmer, man kriegt gesagt man hätte dieses "Meisterwerk" nicht verstanden...)


Nun will ich aber auch wissen wer da ausgesehen hat wie Emilie >.<
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Metaphor on August 09, 2011, 11:31:18 pm
[OT] @Sülorie: DU HAST DIESES MEISTERWERK NICHT VERSTANDEN! :jest:
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on August 10, 2011, 11:49:28 am
jaja, ich geh jetzt Transformers gucken :D
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Luna on August 10, 2011, 11:47:53 pm
("Inception" hat einen Standartspruch nach dem anderen rausgehauen und ich fand, dass es eindeutig zu viele Charaktere und Explosionen im Film gab. Außerdem hat der Film alles 10-mal erklärt. Naja schlecht war er nicht... Aber bloß nicht in Gegenwart eines Nolan-Fans erwähnen, sonst wird man gelyncht oder noch schlimmer, man kriegt gesagt man hätte dieses "Meisterwerk" nicht verstanden...)

Aber der Herr Lynch hat doch mit dem Film gar nix zu tun... ;)
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on August 11, 2011, 02:22:27 pm
Megawitz :jest:
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Nette-Psychopathin on August 14, 2011, 12:57:16 am
Zum Glück scheine ich nicht die Einzige zu sein, die den Film nicht leiden kann.  :D

Es gibt für mich ein gewisses Limit, bis zu dem Filme fantastisch sein können. Ich sage nicht, dass ich immer bierernst und realitätsbezogen bin, aber ständig wechselnde Szenarios mit "zufällig" leicht bekleideten Mädels, die "natürlich" alle so toll kämpfen können wie die Profis?
Gut gut, das war alles nur eine Vorstellung von Babydoll (Wie kann man eigentlich so heißen? Worst first name EVER.), aber ich für meinen Teil konnte den Film einfach aber der zweiten Hälfte nicht mehr ernst nehmen.

Der Soundtrack war für mich so lala, nichts Besonderes, was mich bewegen konnte.
(Was vielleicht auch daran liegt, dass ich die meisten der Originale von den gecoverten Lieder um Längen besser finde und es da schon Einiges braucht, damit ich Überarbeitungen von ihnen mag.)

Dass es Parallelen zu Emilies Geschichte gibt, ist mir auch aufgefallen, aber dabei ist es auch geblieben.
Haargenau dasselbe ist wahrlich nicht passiert, und sehr viele Filme handeln immerhin von Irrenanstalten und Insassen, die willenlos in diese eingeliefert werden.
Da mache ich mir keinen Kopf, und wenn sich der Regisseur von Miss Autumn inspirieren hat lassen.

Und ich würde auch gerne wissen, wer von den Damen wie EA ausgesehen haben soll.
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Sleepwalker on August 15, 2011, 04:48:29 pm
Ziemlich am Ende, wo der böse Typ das eine Mädel erschießt, in der Umkleide (bevor die "große Show" steigen soll). Da steht im Hintergrund ne junge Dame mit roten Haaren und seltsamen Make-Up-Zeichen auf den Wangen ;)
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: DeadUnicorn on August 17, 2011, 06:53:28 am
Meinst du die mit den Teufelhörnern? ...hmm die hatte vielleicht rote Haare, aber wie EA sah sie nicht aus.

Hab mir den Film nocheinmal ganz angeguckt und, wenn man einen Actionfilm erwartet, dann geht er, das Ende ist auch ganz nett, aber Babydoll geht mir aufn Keks, wenn sie sie jedenfalls nicht immer in so'n dummes manga Schulmädchen-Outfit gesteckt hätten, wer mir in dem Film (von Aussehen her) gefallen hat war das Highschool musical Mädel, Vanessa Hudgens (?) und daß sie "Blondie" hieß obwohl sie ja nun garnicht blond war... die Tänzerinnenkostüme waren auch alle ziemlich lahm, genau wie die Action, alles 1000x gesehene Moves, ausserdem wurde anscheinend die einzige richtige Tanzszene rausgeschnitten, hätte den Film auch nicht gerettet, aber wäre jedenfalls etwas besseres Eyecandy gewesen...naja,
Fazit bleib: Schlechter Film.
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Chazy on August 17, 2011, 09:14:46 am
*oute* Ich mag den Film^^
Ich finde die Musik einfach klasse und rein technisch gesehen, gibt es da ein paar tolle Einstellungen (der Knopf am Anfang etc.), die echt super sind ♥
Ok, die Story ist jetzt nicht besonders anspruchsvoll.
Aber ich steh auch einfach auf kämpfende Mädels =D
*hust*
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Sleepwalker on August 22, 2011, 06:09:03 pm
die, die wie EA aussieht, ist nur so im hintergrund... wie gesagt, so kurz vorm schluss, als da bei der umkleide eine erschossen wird ^^ weitere hinweise kann ich dir nicht geben xD
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Missy on August 29, 2011, 10:32:57 am
Oh, die Emilie hab ich auch übersehen, verdammt. :nono:

Hab den Film dieses Wochenende angesehen, nachdem ich mich wochenlang verweigert hatte, dachte, dass das Über-Trash ist.

Aber sooo schlecht fand ich ihn echt nicht, eigentlich sogar richtig gut, kann aber auch ein bissl an meinen extreeem niedrigen Erwartungen gelegen haben.

Sehr schöne Bilder vor einem guten Soundtrack, und die Story hat mich wirklich an EA erinnert, so dass ich die auch ganz unterhaltsam fand.

Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Aerias on September 25, 2011, 04:41:01 pm
Ich hab den Film noch net gesehen und habe auch nicht wirklich Gutes darüber gehört. Leider. Ist er wirklich so schlecht oder kann man ihn sich dennoch ansehen? Zu trashig oder doch akzeptabel?
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Sleepwalker on September 25, 2011, 05:21:56 pm
also ich hätte kein geld dafür bezahlt =DD
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Aerias on September 25, 2011, 10:18:36 pm
Ging mir bei manch anderen Film auch so xD
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Metaphor on October 02, 2011, 10:12:40 pm
Zu trashig oder doch akzeptabel?
Universal Film Appreciation Rule Number One: "Zu trashig" gibt es nicht.
Mit aller Entschiedenheit dresche ich gern und bereitwillig jedem dieses Mantra in seine Denkmuster. :D So lange, bis sie aussehen wie 50's Wallpaper Patterns.
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on October 02, 2011, 11:05:11 pm
Hab den Film neulich im Extended Cut gesehen, ganze 18 Minuten länger, der Film ergibt jetzt sogar auf Story-Ebene Sinn. Hab übrigens auch auf die rothaarige im Hintergrund geachtet und muss sagen:

Sleepy, warst du voll als du den Film gesehen hast? Bis auf die roten Haare ist da ja mal gar nix ähnlich xD (und sogar die roten Haare waren irgendwie...andersfarbig)


Ich schließe mich hiermit mal Metaphors Mantra an. Trashfilme sind großartig. Von Batman Forever bis hin zu Machete. Demnächst ist Braindead dran, wenn ich die ungekürzte Fassung finde.... o.o

Und abschließend bleibt nur noch zu sagen:
Ihr Hater, ich verkriech mich jetzt ins Bett mit meiner Zak Snyder Bettwäsche. LEAVE ZACK ALONE!!
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Rayk on October 03, 2011, 05:45:13 am
Trashfilme? Hobo With A Shotgun!


:D
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Shiver on October 03, 2011, 11:33:43 am
Ich oute mich mal eben als "Sucker Punch"-Fan. :) Ich mochte den Film und so trashig finde ich ihn gar nicht. Und selbst wenn, ich mag Trash-Filme. :lol:

Cylorie, Braindead kann ich dir wirklich empfehlen, er ist großartig. Okay, vielleicht ist meine Sicht auch etwas vernebelt, weil der Film für meinen Freund und mich eine besondere Bedeutung hat.. :lol:
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Metaphor on October 03, 2011, 05:52:12 pm
*An Sülorie, Rayk und Shiver High Fives verteil*!!!

Da bin ich sogar willens, die Chris-Crocker-Anspielung zu würdigen. :lol:
Title: EAs Geschichte in "Sucker Punch"
Post by: Cylorie on October 11, 2011, 04:11:08 pm
Quote
Dearest Plague Rats, after receiving over 1000 letters (and counting) about the film SuckerPunch, I feel just a bit obligated to make some sort of a statement: The varied authors of these many letters are very kindly writing to inform me of their belief that SuckerPunch (great title, isn't it) is largely based on my book, The Asylum For Wayward Victorian Girls, that was written and publicized long before this film was written and made. I want to make clear that I do not know this to be true. I have never seen the film, nor do I plan to, primarily because I've been told by enough trusted sources that it is embarrassingly bad, and now because, after all I've heard about its possible plagiarism issues, I'm afraid it will make me upset, and I don't have time for that kind of negative energy right now. I can assure you however that my attorney takes all reports and claims of plagiarism, whether in a book, film, or performance extremely seriously, and will actively looks into this and any other such reports and do whatever it is that needs to be done. I also want to thank all of my Plague Rats very sincerely because you've proven to me time and again that you always have my tail, as I always have yours:). Now, let's go look at some stars!!

Man mag von dem Film halten was man will und man kann auch ein paar Parallelen zu Emilies Geschichte entdecken, aber das ist einfach nur lächerlich.
Jeder, der sich ein klein wenig über den Film schlau gemacht hat (und das sollte man tun, wenn man gegen ihn und dem Regisseur/Drehbuchschreiber Plagiatsvorwürfe erhebt), weiß, dass Zack Synder breits seit etwa 7 Jahren an dem Projekt gearbeitet hat bzw. an der Idee gefeilt hat, EAs Buch kam hingegen vor 3 Jahren auf den Markt. Mal abgesehen davon, dass die tatsächliche Produktion von "Sucker Punch" bereits 2007 begann, also 2 Jahre bevor das Buch erschien.
Also ist das, was EA oder ihre Fans da faseln einfach Schwachsinn.

So sehr liebe ich den Film nun nicht, dass ich mich jetzt so sehr aufrege. Mich nervt allerdings EAs Größenwahn bzw. die Fans, die sie maßlos überschätzen.